Heart of Midnight – Im Herzen der Nacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher TitelHeart of Midnight – Im Herzen der Nacht
OriginaltitelHeart of Midnight
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1988
Länge105 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieMatthew Chapman
DrehbuchMatthew Chapman
ProduktionAndrew Gaty
MusikYanni
KameraRay Rivas
SchnittPenelope Shaw
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Bis(s) zum Ende der Nacht

Heart of Midnight – Im Herzen der Nacht (Heart of Midnight) ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1988. Regie führte Matthew Chapman, der auch das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carol Rivers war in der Vergangenheit geisteskrank. Sie erbt nach dem Tod ihres Onkels ein Gebäude, in dem sich ein Nachtclub befindet. Rivers zieht dort in eine Wohnung ein und will den Club neu eröffnen. In Rückblenden wird Rivers' Kindheit gezeigt.

Rivers beaufsichtigt die Renovierung der Räume. Sie wird eines Nachts belästigt, aber der Polizist Ledray glaubt ihre Geschichte nicht. Der Polizeiermittler Sharpe übernimmt den Fall, aber Rivers zweifelt bald daran, ob dieser ein echter Polizist ist.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 3. März 1989, der Film erforsche die Tiefen des bizarren Sexualverhaltens, nur um zu sehen, was man dort finden könne („a horror film that descends into the depths of bizarre sexual behavior for no better reason than to see what it will find there“). Er finde dort jede Menge. Ebert lobte den „talentierten“ Peter Coyote sowie Jennifer Jason Leigh, die verletzlich wirke und gute Arbeit mache. Matthew Chapman sei ein besserer Regisseur als Drehbuchautor; die Nutzung eines Nachtclubs als Filmset zeige, dass er ein Talent für Atmosphäre und Spannung habe („Chapman has a gift for atmosphere and suspense“).[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthew Chapman gewann im Jahr 1989 einen Preis des Sitges Festival Internacional de Cinema de Catalunya.

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Charleston (South Carolina) gedreht.[2] Er wurde am 15. Mai 1988 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes gezeigt, nahm jedoch nicht am Wettbewerb teil.[3] Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 113 Tsd. US-Dollar ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmkritik von Roger Ebert, abgerufen am 4. Dezember 2007
  2. Filming locations für Heart of Midnight, abgerufen am 4. Dezember 2007
  3. uk.rottentomatoes.com/about, abgerufen am 4. Dezember 2007
  4. Box office / business für Heart of Midnight, abgerufen am 4. Dezember 2007