Hedwig Rumpelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hedwig Elisabeth Rumpelt (* 31. Mai 1861 in Breslau; † 26. Februar 1937 in Dresden) war eine deutsche Malerin, deren Schwerpunkte auf Architekturmalerei und städtischen Landschaften lagen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hedwig Rumpelt wurde als Tochter eines Kaufmanns in Breslau geboren. Nach dem Besuch einer Privatschule begann sie ein Studium der Malerei in München. Hier wurde sie von Ludwig Dill, Walther Firle, Carl von Marr und Friedrich Fehr ausgebildet. Im Jahr 1906 ging sie nach Dresden und malte Ansichten der Stadt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dresden – Frauenkirche im Schnee
  • Dresden – Terrasse im Schnee
  • Blick in die Theatinerstraße in München, um 1910
  • Nürnberg, Museumsbrücke mit Plobenhofstraße
  • Ansicht von Würzburg mit der alten Mainbrücke

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]