Heidi Stroh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heidi Stroh (* 10. Februar 1941 in Jena) ist eine deutsche Schauspielerin.

Heidi Stroh

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tochter eines Tanzlehrers erhielt früh Ballettunterricht, ließ sich zur Zahnarzthelferin ausbilden und arbeitete als Fotomodell und Mannequin. Sie siedelte zu Beginn der sechziger Jahre nach Rom über, wo sie Gesang studierte und 1962/63 am Teatro Sifina sang.

Als blonde Strandschönheit bekam sie ihren ersten Einsatz beim italienischen Film. 1967 kehrte sie nach Deutschland zurück und konnte sich als Schauspielerin etablieren. Edgar Reitz machte sie zur Hauptdarstellerin in seinem Film Mahlzeiten, wo sie die Fotografin und spätere fünffache Mutter Elisabeth darstellte. 1970 übernahm sie die Rolle der Lena Christ in Hans W. Geissendörfers Fernsehfilm Der Fall Lena Christ. Sie war auch in mehreren Fernsehserien zu sehen.

In den siebziger und achtziger Jahren spielte Heidi Stroh Theater, zum Beispiel an der Komödie Berlin und der Kleinen Komödie München. 1976 gastierte sie bei der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Sie veröffentlichte auch einige Schallplatten, auf denen sie als Sängerin zu hören war.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]