Heimbergturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heimbergturm
Bild des Objektes
Heimbergturm
Basisdaten
Ort: Schloßböckelheim
Land: Rheinland-Pfalz
Staat: Deutschland
Höhenlage: 301 m ü. NHN
Koordinaten: 49° 48′ 31,6″ N, 7° 43′ 49,6″ O
Verwendung: Aussichtsturm
Zugänglichkeit: Aussichtsturm öffentlich zugänglich
Turmdaten
Bauzeit: 2008
Architekt: Hans Zosel
Baustoff: Holz
Gesamthöhe: 29 m
Aussichts­plattform: 24 m
Weitere Daten
Anzahl an Treppenstufen: 144 Stufen

Positionskarte
Heimbergturm (Rheinland-Pfalz)
Heimbergturm
Lokalisierung von Rheinland-Pfalz in Deutschland

Der Heimbergturm ist ein 29 m hoher Aussichtsturm auf dem 302,7 m ü. NHN[1] hohen Heimberg zwischen Schloßböckelheim und Waldböckelheim im Naheland (Rheinland-Pfalz). Er wurde im Frühjahr 2008 nach Art eines Holzgerüstes erbaut und besitzt einen quadratischen Grundriss. Die Eckpfeiler bestehen aus 85 Jahre alten, naturbelassenen Douglasienstämmen aus dem Soonwald bei Mengerschied und sind kreuzweise mit Metallstreben verspannt. Als Treppenaufgang dient eine linksläufige Holztreppe, die über 144 Stufen und 15 Zwischenpodeste zur überdachten Aussichtsplattform führt.[2]

Der Turm dient vornehmlich touristischen Zwecken zur Aussicht im Naturpark Soonwald-Nahe. Über der in 24 m Höhe befindlichen Plattform sind an der Dachunterseite vier Panoramatafeln angebracht. Auf ihnen ist die Umgebung zur besseren Identifizierbarkeit mit Fotos abgebildet. Der Besuch dieses Aussichtspunktes ist kostenlos.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Heimbergturm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise) Maßstab 1:10.000
  2. Foto der Informationstafel am Turm, auf commons.wikimedia.org