Helmbachweiher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helmbachweiher
Helmbachweiher.JPG
Lage: Pfälzerwald

Rheinland-Pfalz

Zuflüsse: Kohlbach
Abflüsse: Kohlbach (wenige Meter vor der Mündung in den Helmbach)
Größere Orte in der Nähe: Elmstein
Helmbachweiher (Rheinland-Pfalz)
Helmbachweiher
Koordinaten 49° 20′ 2″ N, 7° 58′ 53″ OKoordinaten: 49° 20′ 2″ N, 7° 58′ 53″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1970
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 208,2 m ü. NHN
Wasseroberfläche 1 ha
Stauseelänge 90 m
Stauseebreite 120 m
Maximale Tiefe 2 m

Der Helmbachweiher ist ein See im mittleren Pfälzerwald (Rheinland-Pfalz). Er liegt dicht am rechten Ufer des Helmbachs, etwa zwei Kilometer vor dessen Mündung in den Speyerbach, auf den Waldgemarkungen der Gemeinden Elmstein, Kirrweiler (Exklave) und Venningen (Exklave).

Der See ist in seiner Entstehung den Woogen des Mittelalters vergleichbar und wurde 1970 durch Aufstauung des Kohlbachs geschaffen, eines gleich nach dem Durchfluss in den Helmbach mündenden Waldbachs. Er besitzt eine Fläche von etwa einem Hektar und ist maximal zwei Meter tief. In erster Linie dient er als Kneippgewässer. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich das Sägewerk Helmbach, Forsthaus Helmbach, ein Abenteuerspielplatz, ein Grillplatz sowie ein Lehrgarten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]