Helmut Barbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Barbe (* 28. Dezember 1927 in Halle an der Saale) ist ein deutscher Kirchenmusiker und Komponist.

Barbe studierte an der Berliner Kirchenmusikschule. Seine Lehrer waren Gottfried Grote und Ernst Pepping. Von 1952 bis 1975 war er Kantor an der St.-Nikolai-Kirche (Spandau), danach bis zu seiner Emeritierung Professor an der Hochschule der Künste Berlin.

1956 wurde auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Frankfurt am Main sein Musical Halleluja, Billy auf eine Textvorlage von Ernst Lange aufgeführt.[1] Barbe wurde dadurch zu einem Wegbereiter des Genres „Neues Geistliches Lied“.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ernst Lange: Halleluja, Billy. Ein Spiel mit Musik (= Die Spielschar, Heft 67). Quell-Verlag, Stuttgart o.J. [1956], DNB 454788738. 4. Auflage: Deutscher Theaterverlag, Weinheim 1973, ISBN 3-7695-2867-0 (Leseprobe; PDF; 34 KB)