Helmut Michael Berger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Helmut Michael Berger (* 1925; † 13. April 2013) war ein österreichischer Maler, Grafiker und Restaurator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berger wurde mit 14 Jahren taub und wandte sich künstlerischen Tätigkeiten zu. Er studierte an der Wiener Akademie der bildenden Künste und anschließend an der Kunstschule der Stadt Linz bei Herbert Dimmel.[1]

Seine gegenständlichen Bilder hatten zunächst nur mäßigen Erfolg, dennoch blieb er weiter bei diesem Genre. Sein Werkraum befand sich am nördlichen Stadtrand von Linz am Maderleithnerweg, wo er Raum für seine Vielseitigkeit hatte und Zeichnungen, Holzschnitte und Gemälde anfertigte. Er bearbeitete religiöse Motive und stellte Menschen und Landschaften des Mühlviertels mit großer Klarheit dar.

Der Künstler gehörte der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs (Sektion Oberösterreich) an und wurde mit dem Berufstitel Professor ausgezeichnet.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostelbilder in der Pfarrkirche Altheim

Werke des Künstlers befinden sich u. a. in der Kunstsammlung des Landes Oberösterreich:[2]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1955 Linzer Schlossmuseum (frühe Arbeiten)
  • 2001 Retrospektive mit Arbeiten aus den Jahren 1943 bis 2001 in der Galerie der Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs (Sektion Oberösterreich) im Ursulinenhof
  • 2015 Taubes Gehör - Lebendiges Gestalten. Helmut Michael Berger (1925–2013), Matthäus Fellinger (1924–2002). bvoö - Vereinigung Kunstschaffender Oberösterreichs, 8. bis 29. April 2015 im Ursulinenhof

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmut Michael Berger: Zum Fünfundsiebziger, in: Jahresschrift 2001 der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs, Sektion Oberösterreich, Linz, 2001

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Helmut Michael Berger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linzer Maler Helmut Michael Berger (87) tot, in: Neues Linzer Volksblatt, Online-Ausgabe vom 17. April 2013@1@2Vorlage:Toter Link/www.volksblatt.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. In der KUNSTSAMMLUNG vertretenen Künstlerinnen und Künstler (Stand Juli 2009) (PDF; 223 kB)
  3. Otto Wutzel: Bekenntniswerk kirchlicher Kunst von einem jungen Linzer - Einheitliches Konzept von Architektur und Malerei, in: Linzer Volksblatt, Nr. 75, Linz 1964
  4. Der Linzer Künstler Prof. Helmut Michael Berger hat für die Kapelle des LPBZT Christkindl einen vierteiligen Bildschrein gemalt, in: Webpräsenz des OÖ. Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl, abgefragt am 17. April 2013
  5. Bericht über die Freilegung und Bericht über die Restaurierung, in: Kunstjahrbuch der Stadt Linz, Linz 1974
  6. Nachruf in der Kirchenzeitung der Diözese Linz vom 17. April 2013, abgefragt am 18. April 2013