Henderson (Nevada)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Henderson
Spitzname: A place to call home

Mccullough Range mit Sendemasten
Lage in Nevada
Clark County Nevada Incorporated Areas Henderson highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1953
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Nevada
County: Clark County
Koordinaten: 36° 2′ N, 114° 59′ WKoordinaten: 36° 2′ N, 114° 59′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner:
– Metropolregion:
317.610 (Stand: 2020)
2.265.461 (Stand: 2020)
Haushalte: 120.735 (Stand: 2020)
Fläche: 244,7 km² (ca. 94 mi²)
davon 244,7 km² (ca. 94 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 1.298 Einwohner je km²
Höhe: 538 m
Postleitzahlen: 89002, 89009, 89011, 89012, 89014–89016, 89044, 89052, 89053, 89074, 89077
Vorwahl: +1 702
FIPS: 32-31900
GNIS-ID: 0856267
Website: www.cityofhenderson.com
Bürgermeister: Debra March[1]

Henderson ist mit über 330.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im US-Bundesstaat Nevada. Sie liegt im Clark County, etwa 20 Kilometer südlich von Las Vegas und hat eine Fläche von 206,4 km². Die Bevölkerungsdichte liegt bei 1125 Einwohner/km2. In Henderson befindet sich das Nevada State College. Die Stadt entstand in den 1940er-Jahren und wurde nach US-Senator Charles B. Henderson benannt.

Am 4. Mai 1988 kam es in Henderson zu einem schweren Chemieunfall bei der Chemiefirma Pepcon, der einen Brand und zwei große Explosionen nach sich zog.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1980 24.363
1990 64.948
2000 175.381
2020 317.610

¹ 1980–2020: Volkszählungsergebnisse

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 4. August 2007 starb in Henderson der Musikproduzent und Songschreiber Lee Hazlewood.

Berühmtester Einwohner von Henderson war Filmlegende Tony Curtis, der von 1998 bis zu seinem Tod 2010 hier lebte. Nach ihm ist auch die Tony Curtis Lane in Henderson benannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Henderson, Nevada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. www.cityofhenderson.com. (abgerufen am 8. Mai 2022).