Herman Jacob van der Voort in de Betouw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herman Jacob van der Voort in de Betouw: Porträt Jacques Perk (1879)

Herman Jacob van der Voort in de Betouw (* 3. Dezember 1847 in Amsterdam; † 28. Juli 1902 in Muralto, Schweiz) war ein niederländischer Landschafts-, Porträt- und Genremaler.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herman Jacob van der Voort in de Betouw war der Sohn von Herman Jacobus van der Voort in de Betouw und Jeanne Marie Louise Hugues. Er lebte als Maler bis 1881 in Amsterdam, zog dann nach Arnheim, wo er M. Nourney heiratete.[1] Van der Voort malte vorwiegend Stillleben, Genreszenen, Porträts und Stadtansichten[2] und gilt als Vertreter der Haager Schule.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografische Informationen bei Subastas-catawiki
  2. Eintrag in der Künstlerdatenbank Mageda