Hermann Benrath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hermann Eugen Isaak Benrath (* 27. Märzjul./ 8. April 1838greg. in Sankt Petersburg; † 12. Apriljul./ 24. April 1885greg. in Woiseck (estnisch: Võisiku), Estland) war ein deutsch-baltischer Chemiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch in Düren und Pernau studierte Benrath an der Universität Dorpat zuerst Medizin, dann Chemie. 1868 wurde er bei Carl Ernst Heinrich Schmidt mit der Arbeit Die Normal-Zusammensetzung bleifreien Glases und die Abweichungen von derselben in der Praxis promoviert. 1865–1879 war er Direktor der Glashütte Lisette bei Woiseck, dann Direktor der Spiegelfabrik Catharina bei Oberpahlen. Benrath heiratete 1864 Marie Amelung, eine Schwester von Friedrich Amelung.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilhelm Lenz (Bearb.): Album Livonorum. Lübeck 1972. Nr. 716

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]