Hermann von Attems-Heiligenkreuz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hermann Graf von Attems-Heiligenkreuz, 1865–1951.

Hermann Graf von Attems-Heiligenkreuz (* 2. Februar 1865 in Schrattenthal; † 14. Oktober 1951 in Linz) war ein k. u. k. Kämmerer und österreichischer Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Graf von Attems-Heiligenkreuz[1] wurde 1865 als zweiter Sohn von Anton August Graf von Attems-Gilleis (1834–1891) und dessen Frau Maria (1836–1906, geborene Gräfin zu Hardegg auf Glatz und im Machlande) geboren. Er war K.u.K. Kämmerer und Bezirkshauptmann von Linz, Landesreg. Vizepräsident u. Landesamtsdir. i. R. Es wurden ihm 20 Ehrenbürgschaften[2] verliehen, u. a. der Städte Linz, Urfahr, Enns. Verheiratet war er seit 1891 mit Zdenka Nádherná von Borutín (1870–1956). Sein Sohn Maximilian Attems-Heiligenkreuz wurde Diplomat und Botschafter.

Sein älterer Bruder war Maximilian Reichsgraf von Attems-Gilleis K.u.K. Kämmerer und Mitglied des Herrenhauses.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Markus Rachbauer: Hermann (Graf) Attems. 1865–1951. In: Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs. Band 24, Linz 2015, ISBN 978-3-902801-24-1, S. 289–296 (Digitalisat auf digi.landesbibliothek.at).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Genealogisches Handbuch der gräflichen Häuser, A 4, 1962, Band 28 der Gesamtreihe, S. 39.
  2. Sondersammlung Oberösterreichisches Landesmuseum, Ehrenurkunden (Memento des Originals vom 8. März 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.landesmuseum.at