Hernán Buenahora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hernán Buenahora bei der Vuelta a Antioquia 2011

Hernán Buenahora Gutiérrez (* 18. März 1967 in Barichara) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer.

Hernán Buenahora begann 1990 seine Karriere als Profi-Rennfahrer. 1997 nahm er an der Tour de France teil. Ein Jahr später wechselte er zu Vitalicio Seguros und gewann die Katalonien-Rundfahrt inklusive zwei Etappensiegen. Im Jahr 2000 ging er zu Selle Italia, wo er ein Jahr später vier Etappen der Kolumbien-Rundfahrt auf sein Konto schrieb und so die Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. Im Herbst 2006 gewann Buenahora den Clásico Ciclístico Banfoandes in Venezuela im Alter von 39 Jahren.

Im Mai 2008 wurde Buenahora bei der Kolumbien-Rundfahrt, bei welcher er auch das Einzelzeitfahren gewann, bei einer Dopingkontrolle positiv getestet. Er wurde für zwei Jahre gesperrt.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990
1994
1996
1997
1998
2001
2004
2005
2006
2007
2008

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


  • 2011 GW Shimano-Chec-Edeq-Envia

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radsport-Dopingfälle 2007 auf cycling4fans.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]