Hipódromo de la Zarzuela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hipódromo de la Zarzuela
Hipódromo de la Zarzuela-1.JPG
Zuschauertribünen des Hipódromo de la Zarzuela
Daten
Ort Madrid
Koordinaten 40° 28′ 4″ N, 3° 45′ 22″ WKoordinaten: 40° 28′ 4″ N, 3° 45′ 22″ W
Eigentümer SEPI, LAE
Baubeginn 1935
Eröffnung Mai 1941
Architekt Carlos Arniches Moltó
Martín Domínguez
Eduardo Torroja Miret
Kapazität 17.000
Veranstaltungen

Gran Premio de Madrid

Das Hipódromo de la Zarzuela ist eine in der spanischen Hauptstadt Madrid, im Stadtbezirk Moncloa-Aravaca, gelegene Pferderennbahn. Sie wurde im Jahre 1941 eröffnet und zählt zu den wichtigsten Rennbahnen des Landes. Charakteristisch sind die von den bekannten spanischen Architekten Carlos Arniches und Martin Dominguez und Bauingenieur Eduardo Torroja Miret entworfenen Tribünen, mit horizontaler Kragarmkonstruktion der Dächer aus segmentförmig gekurvten Stahlbetonschalen, die seit 1980 unter Denkmalschutz stehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau der Pferderennbahn Hipódromo de la Zarzuela begann bereits im Jahre 1935, jedoch mussten die Arbeiten während des Spanischen Bürgerkrieges unterbrochen werden. Die Fertigstellung des Komplexes verzögerte sich so bis Mai 1941. Im Jahre 1996 wurde der Komplex, nachdem die Betreibergesellschaft Hipódromo de Madrid S.A. in Konkurs ging, stillgelegt. 2003 schließlich wurde die neue Betreibergesellschaft Hipódromo de La Zarzuela S. A. gegründet, um die Rennbahn wieder in Betrieb zu nehmen, die Aktiengesellschaft gehört zu 95,78 % der staatlichen Holding SEPI und zu 4,22 % der Lotteriegesellschaft LAE. Seit 2005 werden wieder Pferderennen veranstaltet.

Das Hipódromo de la Zarzuela war zwischen 1941 und 1993 und ist seit 2006 Austragungsort des Gran Premio de Madrid, des prestigeträchtigsten Galopprennens des Landes.

Geografische Lage und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hipódromo de la Zarzuela liegt im Nordwesten von Madrid, im Barrio Ciudad Universitaria des Stadtbezirks Moncloa-Aravaca. Die Rennbahn kann über die Autovía A-6 (Ausfahrt 8), mit der Buslinie 658 sowie Wochentags mit der Linie 651A erreicht werden. An Renntagen stehen darüber hinaus Shuttlebusse zur Verfügung, die vom Verkehrsknotenpunkt Moncloa aus zum Hipódromo verkehren.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hipódromo de la Zarzuela – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien