Hoher Fricken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hoher Fricken
Fricken HQ.jpg

Der Hohe Fricken vom Bischof, links im Hintergrund die Zugspitze

Höhe 1940 m ü. NHN
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Estergebirge
Dominanz 1,46 km → Bischof
Schartenhöhe 159 m ↓ Sattel zum Bischof
Koordinaten 47° 31′ 58″ N, 11° 9′ 19″ OKoordinaten: 47° 31′ 58″ N, 11° 9′ 19″ O
Hoher Fricken (Bayerische Voralpen)
Gestein Plattenkalk[1]
Alter des Gesteins Obertrias[1]
Normalweg FarchantKuhfluchtwasserfälle – Hoher Fricken

Der Hohe Fricken ist ein 1940 m ü. NHN hoher Berg im Estergebirge in den Bayerischen Voralpen und liegt zwischen dem Wank und dem über 2000 m hohen Bischof. Nördlich unterhalb befindet sich noch der Niedere Fricken mit 1682 m ü. NHN und das Frickenkar. Der Gipfel ist als Bergwanderung von Oberau oder vom Schwimmbad in Farchant (über den Weg zur Esterbergalm) oder etwas steiler von Farchant an den Kuhfluchtwasserfällen vorbei erreichbar.[2] Auf halber Höhe des Aufstiegs über die Kuhfluchtfälle liegt die Frickenhöhle. Gehzeit jeweils ca. 4 Stunden.

Seit Wiedereröffnung des Haltepunkts Farchant im Dezember 2010 ermöglicht die Bahnstrecke München–Garmisch-Partenkirchen wieder attraktive Überschreitungsmöglichkeiten, z. B. Farchant – Hoher Fricken – Esterbergalm – Partenkirchen oder Farchant – Hoher Fricken – Oberau.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hoher Fricken – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bayern dGK25-Karte Geologische Übersichtskarte 1:25000, Bayerisches Landesamt für Umwelt
  2. https://www.hikr.org/tour/post168261.html