Esterbergalm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zweigeschossiger, teilweise verbretterter Putzbau mit Legschindel-Flachsatteldach, wohl 18. Jahrhundert[1]
Esterbergalm zu Füßen des Estergebirges

Die Esterbergalm ist eine Alm mit einem denkmalgeschützten[1] Berggasthof im Werdenfelser Land.

Die 1380 urkundlich erwähnte Esterbergalm liegt auf 1262 m Höhe[2] in einem Hochtal zwischen Wank und Hohem Fricken. Seit 1545 gehört sie dem Markt Garmisch-Partenkirchen und ist an einen Landwirt verpachtet, der Landwirtschaft und Gastwirtschaft betreibt. Im Umfeld des Hofes befindet sich die ebenfalls denkmalgeschützte[1] Josefs-Kapelle von 1803. Die Alm ist ein Ausgangspunkt für Wanderziele in der Umgebung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Esterberg-Alm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Bayrisches Amt für Denkmalpflege, Baudenkmäler Garmisch-Partenkirchen, Seite 9; abgerufen am 31. Mai 2017
  2. Webseite des Almgasthof Esterberg, abgerufen am 1. Juni 2017

Koordinaten: 47° 31′ 1″ N, 11° 9′ 27″ O