Hoisin-Sauce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vietnamesische Sommerrolle mit Hoisin-Sauce

Hoisin-Sauce ist eine dickflüssige, dunkle Sauce aus der chinesischen, genauer regionalen Kanton-Küche, und der vietnamesischen Küche, die vor allem zu Fleischgerichten verwendet wird, beispielsweise zu Spanferkel oder Pekingente.

Zutaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoisin-Sauce schmeckt süßlich und recht kräftig. Bestandteile sind vor allem fermentierte Sojabohnen, Zucker, Weizenmehl, Knoblauch, Essig und Chilis. Dazu kommen Salz und Sesamöl. Manchmal enthält sie auch Süßkartoffeln und Fünf-Gewürze-Pulver.[1][2]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Begriff „Hoisin“ ist eine Transkription der kantonesischen Aussprache des chinesischen Ausdrucks 海鮮 / 海鲜, hǎixiān, Jyutping hoi2sin1, der wörtlich übersetzt „Meeresfrüchte“ bedeutet,[3][4] obwohl diese keine Bestandteile der Sauce sind. Es gibt Vermutungen, der Name gehe auf die ehemalige Verwendung von Meeresfrüchten zurück.[5][6]

In der Küche Vietnams ist die Hoisin-Sauce auch als tương đen bekannt, wörtlich für „schwarze Sauce“.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William Shurtleff, Akiko Aoyagi: History of Soy Sauce (160 CE To 2012). S. 2181, Digitalisat.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hoisin-Sauce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hoisin-Sauce: (englisch) [1] In: usa.lkk.com, abgerufen am 17. März 2019 – Online
  2. What is Hoisin Sauce?: (englisch) [2] In: www.curiouscuisiniere.com, abgerufen am 17. März 2019 – Online
  3. Begriff – 海鲜 : [3] In: www.zdic.net, abgerufen am 17. März 2019 – Online
  4. Begriff – 海鲜 : [4] In: dict.leo.org, abgerufen am 16. April 2019 – Online
  5. Hoisin-Sauce | Asia Street Food – Original authentische asiatische Rezepte. Abgerufen am 5. März 2020.
  6. Was Sie über Hoisin Sauce wissen müssen. In: FoodPort. 15. Juni 2019, abgerufen am 5. März 2020 (deutsch).