Honda FT 500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda FT 500

Die FT 500 ist ein Motorrad des japanischen Herstellers Honda aus den frühen 1980er Jahren. Von einem 500-cm3-Einzylindermotor angetrieben, konkurrierte es unter anderem mit der damals am Markt erfolgreichen Yamaha SR 500. FT steht für „Flat Track“.

Die Optik des Motorrads war an die Rennmaschinen angelehnt, die in den USA bei sogenannten Dirt-Track-Rennen eingesetzt wurden, daher der Name Flat Track. Der Viertaktmotor wurde im Wesentlichen unverändert aus der Enduro XL 500 S übernommen; allerdings besitzt die FT 500 einen Elektrostarter sowie eine größere Ölwanne mit von unten eingesetztem Ölfilter und größeren Auspuffanschlüssen am Zylinderkopf. Die Kombination aus nach unten offenem Einrohrrahmen, langer, flach angestellter Teleskopgabel mit 37 mm starken Standrohren und langem Radstand begünstigte Geradeauslauf und Komfort.

Die Produktion der FT 500 wurde in Japan 1983 eingestellt.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luftgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor mit vier Ventilen
  • Hubraum 497 cm3
  • Bohrung: 89 mm
  • Hub: 80 mm
  • Leistung: 25,4 kW/34 PS bei 6.200/min
  • für den deutschen Markt: Leistung: 20 kW/27 PS bei 5.500/min
  • Drehmoment: 42,1 Nm bei 5.000/min - D-Version 40,2 Nm
  • Gänge: 5
  • Leergewicht: 159 kg (Werksangabe)
  • vorne und hinten einseitige Scheibenbremse

[1]

Kurioses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Originalprospekt aus dem Jahr 1982 (dem einzigen, das je aufgelegt wurde) ist das Hubverhältnis in cm angegeben. Ferner weichen die Bilder in vielen Details von der ausgelieferten Version ab, so wie auf den Fotos wurde die FT 500 nie ausgeliefert.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Honda FT 500. In: louis.de. Abgerufen am 20. Juli 2016.