Hong Kong First Division League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hong Kong First Division League
Fed hong kong.svgVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband The Hong Kong Football Association
Erstaustragung 1908
Mannschaften 15
Meister Kitchee SC (6.)
Rekordmeister South China AA (41)
Website www.hkfa.com/enVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für AFC Cup
↓ Second Division

Die Hong Kong First Division League ist eine semi-professionelle und gleichzeitig die zweithöchste Fußball-Liga der Stadt Hongkong. Bis zur Einführung der Hong Kong Premier League im Jahr 2014 war sie die höchste Liga. Sie ist eine unabhängige Liga und steht in keinem Zusammenhang mit der Chinese Super League oder Jia League. Verantwortlich für die Liga ist der Fußballverband Hongkongs. Ausgetragen wird die Liga bereits seit 1908. Rekordmeister ist mit bisher 41 Titeln die South China AA. Amtierender Meister ist der Kitchee SC.

Format[Bearbeiten]

Spiel der 1. Liga, 2006

Ausgetragen wird die Liga mit 13 Mannschaften, in Hin- und Rückrunde, wobei alle Mannschaften gegeneinander antreten. Der Meister und der Gewinner des Hong Kong Senior Challenge Shield, dem ältesten Pokalwettbewerb Hongkongs, qualifizieren sich direkt für den AFC Cup. Die beiden Tabellenletzten steigen in die 2. Liga ab.

Die Vereine besitzen keine eigenen Stadien, so dass für den Ligabetrieb die öffentlichen Stadien genutzt werden. Wenn zwei Vereine dasselbe Stadion als Heimspielstätte nutzen, wird beim Aufeinandertreffen die Einnahme der Eintrittsgelder geteilt.

Für jede Saison entscheidet der Verband aufs Neue, wie viele Ausländer pro Mannschaft registriert werden dürfen. Aktuell sind dies neun Spieler pro Mannschaft. Spieler aus China gelten hier ebenfalls als Ausländer.

Vereine 2012/13[Bearbeiten]

Mong Kok Stadion

Weblinks[Bearbeiten]