Hoosier (Eigenbezeichnung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hoosier werden die Bewohner des US-Bundesstaates Indiana genannt. Daraus leitet sich auch der Name Hoosier State ab.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herkunft und ursprüngliche Bedeutung des Begriffes sind unklar. Populäre Deutungen sind eine Verballhornung der regional üblichen Rückfrage „Who is there?“ (dt. „Wer ist da?“) oder die Nachfrage „Whose ear?“ (dt. „Wessen Ohr?“) beim Auffinden eines abgetrennten Ohrs. Sprachwissenschaftlich befriedigender erscheint die Herleitung aus dem Wort hoozer, das aus dem Cumberland-Dialekt stammt und ungewöhnlich Großes bezeichnet; hängt vermutlich damit zusammen, dass die ersten Einwohner Süd-Indianas Bergbewohner aus Kentucky, relativ große Leute also, waren (vgl. D. Carkeet, Double Negative, 1980 u. Webster's New Word Dictionary of the American Language, Coll. Ed., 1969).

Verwendung als Schimpfwort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bezeichnung steht jedoch nicht nur für die Bewohner Indianas, sondern kann auch negativ interpretiert werden, in der Bedeutung von White Trash oder Hinterwäldler.[1]

Bekannte Verwendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Graf, Jeffrey: The Word Hoosier. Indiana University Bloomington. Abgerufen am 23. März 2013.