Horst Wehner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Horst Wehner, 2016

Rudolf Horst Wehner (* 24. Februar 1952 in Pulsnitz) ist ein deutscher Politiker (Die Linke). Er war von 2004 bis 2019 Abgeordneter des Landtages von Sachsen.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur Studium mit Abschluss als Diplomstaatswissenschaftler. Er ist verheiratet und hat ein Kind. Wehner ist konfessionslos. Wehner war mehrfacher Deutscher Vizemeister (2005 – Latein Kombi bzw. 2011 und 2012 – Standard Kombi) und ist Deutscher Meister im Rollstuhltanzen 2015 (nach 2006, 2007, 2008, 2011 und 2012 – Latein Kombi sowie 2009 – Latein und Standard Duo).

Wehner gehörte bis 1989 der SED und mehreren DDR-Organisationen wie der FDJ, FDGB und DSF an. Auf der Liste der PDS, später Die Linkspartei.PDS (Die Linke.PDS) sowie Die Linke gehörte er von 2004 bis 2009 dem Stadtrat in Chemnitz sowie seit September 2004 dem Sächsischen Landtag an. Seit 2007 ist er Mitglied der Partei Die Linke. Wehner ist Sprecher für Inklusion und Seniorenpolitik seiner Fraktion sowie jeweils stellvertretendes Mitglied im Petitionsausschuss, Ausschuss für Schule und Sport, Ausschuss für Soziales und Verbraucherschutz, Gleichstellung und Integration und Ausschuss für Geschäftsordnung und Immunitätsangelegenheiten.

Am 12. November 2014 wurde er zum zweiten Vizepräsidenten des Sächsischen Landtages in der 6. Legislaturperiode gewählt. Er war bereits von 2009 bis 2014 zweiter Vizepräsident des Sächsischen Landtages (5. Wahlperiode). Von 2004 bis 2009 war Horst Wehner Vorsitzender des Landtags-Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Familie, Frauen und Jugend.

Bei der Landtagswahl 2019 kandidierte er nicht mehr.[1]

Horst Wehner ist Landesverbandsvorsitzender des Sozialverbandes VdK Sachsen e. V. (bis Februar 2011 Landesgeschäftsführer) sowie Vorsitzender des Kreisverbands Chemnitz im Sozialverband VdK Sachsen e. V., Landesvorsitzender des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Landesverband Sachsen e. V. sowie Präsident des Sächsischen Chorverbandes e.V. Er war 2004 bis 2009 Aufsichtsratsmitglied des EMC und Aufsichtsratsmitglied des Städtischen Theaters in Chemnitz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Horst Wehner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gunnar Saft: Die Aussteiger, in: Sächsische Zeitung, 7. Juni 2018.