hr1 plus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
hr1 plus
HR 1 plus Logo.svg
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel
Sendegebiet HessenHessen Hessen
Sendeanstalt Hessischer Rundfunk
Sendestart 5. Januar 1998
Sendeende 4. Februar 2001
Rechtsform öffentlich-rechtlich
Programmtyp Nachrichtensender
Liste der Hörfunksender

hr1 plus (Motto: Information kompakt & Ereignis live) war ein Hörfunkprogramm des Hessischen Rundfunks und eines der sog. "Plus-Programme" des HR, das als Weiterentwicklung des ersten hessischen Hörfunkprogrammes hr1 die Mutterwelle ergänzte und ein informatives Nachrichtenprogramm sendete.[1] Seinen Sendestart hatte der Radiosender am 5. Januar 1998. Am 5. Februar 2001 wurde der Kanal in das Hörfunkprogramm hr-chronos umgewandelt.[2] Als Weiterentwicklung des ersten hessischen Hörfunkprogrammes hr1 ergänzte hr1 plus die Mutterwelle und sendete ein informatives Nachrichtenprogramm.

hr1 plus Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viermal täglich gab es von Montag bis Freitag eine halbstündige Informationssendung (jeweils um 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 14:30 Uhr und 18:30 Uhr), die das aktuelle Geschehen in Hessen und der Welt zusammenfasste. In Wortbeiträge gefasst fanden sich ARD-Korrespondentangebote, Berichte und Originaltöne auch aus anderen Wellen des Hessischen Rundfunks wieder. Ergänzend bot das Informationsangebot stündliche Nachrichten sowie Kurznachrichten um 6:30 Uhr, 7:30 Uhr und 8:30 Uhr. Zwischen den Wortinformationsblöcken gab es für die Hörer eingängige, instrumental geprägte Musik. Am Wochenende waren auf hr 1plus Sendungen mit hohem Wortanteil von hr1 zu hören, wie das Kulturjournal, das Frankfurter Gespräch oder die Weltzeit. Auch Sendungen für ausländische Mitbürger wurden ausgestrahlt. So wurden diese über Mittelwellenfrequenz von Montag bis Freitag und Sonntag von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr und samstags von 16:00 Uhr bis 22:20 Uhr angeboten. Neben diesen Integrationssendungen übertrug hr1 plus auch Live von wichtigen Bundestags- und Landtagsdebatten oder anderen zentralen politischen Ereignissen, wie Wahlen.

Programmschema 2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurz vor der Auflösung des Programmes zugunsten des Programms hr-chronos gab es folgendes Programmschema:

Uhrzeit Sendungen Uhrzeit Sendungen Uhrzeit Sendungen Uhrzeit Sendungen
06:00 Uhr Nachrichten 09:00 Uhr Nachrichten - Musik 22:35 Uhr Nachtjazz
- Musik 09:05 Uhr hr1 plus Studiozeit 14:30 Uhr Nachrichten 23:00 Uhr Nachrichten
06:08 Uhr Zuspruch am Morgen 10:00 Uhr Nachrichten - Musik 23:05 Uhr Der Tag
- Musik 10:05 Uhr Magazine 15:00 Uhr Nachrichten 24:00 Uhr Nachrichten
06:15 Uhr Nachrichten 10:30 Uhr Nachrichten - Musik 00:05 Uhr ARD Nachtexpress
- Musik 10:33 Uhr Bonjour Berlin 15:30 Uhr Nachrichten
06:30 Uhr Nachrichten - Musik - Musik
- Musik 11:00 Uhr Nachrichten 16:00 Uhr Nachrichten
06:45 Uhr Nachrichten 11:05 Uhr Thema Kompakt 16:05 Uhr Zeitreise
- Musik 11:30 Uhr Nachrichten - Musik
07:00 Uhr Nachrichten - Musik 16:30 Uhr Nachrichten
07:05 Uhr Zeitreise 12:00 Uhr Nachrichten 16:33 Uhr Wissenswert
- Musik 12:05 Uhr Zeitreise 17:00 Uhr Nachrichten
07:15 Uhr Nachrichten - Musik - Musik
- Musik 12:15 Uhr Nachrichten 17:30 Uhr hr1 plus Aktuell
07:30 Uhr hr1 plus Aktuell - Musik 18:00 Uhr Nachrichten
08:00 Uhr Nachrichten 12:30 Uhr hr1 plus Aktuell 18:05 Uhr hr1 plus Kultur
- Musik 13:00 Uhr Nachrichten 18:30 Uhr Musik
08:15 Uhr Nachrichten - Musik 19:00 Uhr Ausländer Programm
- Musik 13:30 Uhr hr1 plus Aktuell 22:20 Uhr Übernahme von hr1
08:30 Uhr hr1 plus Aktuell 14:00 Uhr Nachrichten 22:30 Uhr Sportplatz

hr1 plus Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Radiosender war über Mittelwelle (594 kHz) in ganz Hessen empfangbar und wurde in nahezu alle Kabelnetze eingespeist. Auch in Breitbandkabelnetze der Deutschen Telekom. Darüber hinaus wurde hr 1 plus auch über Astra Digital Radio (Astra 1 C Transponder 40, Tonunterträger 6,84 MHz)[3] europaweit verbreitet.

hr1 plus Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm von hr 1 plus produzierten anfangs die Mitarbeiter Birgit Schamari, Metin Fakioglu, Peter Lange, Udo Langenohl, Marion Kuchenny, Dieter Reeg, Ali Sadrzadeh, Jesko von Schwichow sowie Nicole Witter, Johannes Stützel, Joachim Palm und Marianne Bopp.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 29. September 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radioweb.de
  2. Radio+TV - News der Woche 05/2001 (Memento vom 24. November 2003 im Webarchiv archive.today)
  3. 19.2° East ASTRA 1C (Memento vom 30. Juni 2012 im Webarchiv archive.today)