Ilkka Kanerva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanerva bei einer Konferenz in Wien, 10. Januar 2008

Ilkka Armas Mikael Kanerva (* 28. Januar 1948 in Lokalahti) ist ein finnischer Politiker und gehört der Nationalen Sammlungspartei an. Er ist Mitglied des finnischen Parlamentes und war vom 19. April 2007 bis zum 4. April 2008 Außenminister von Finnland.

Leben[Bearbeiten]

Ilkka Kanerva ist der Sohn des Landwirtes Viljo Kanerva und der Hausfrau Aino Vaaranen. Er studierte an der Universität Turku Politikwissenschaft. Dieses schloss er 1980 mit einem Mastergrad ab. Schon zuvor war er von 1972 bis 1976 Anführer der politischen Jugendorganisation Kokoomuksen Nuorten Liitto ry. und wurde 1975 ins finnische Parlament gewählt. Er ist der am längsten aktive Mitglied des Parlaments, nachdem Esko-Juhani Tennilä vom Linksbündnis 2011 nicht mehr zur Wahl antrat.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Karriere von 1980 bis 2005: http://www.ilkkakanerva.net/henkilokuva/luottamustoimet/

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Im Frühjahr 2005 verursachte Kanerva, damals noch Parlamentssprecher, negative Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass er mit dem Nacktmodell Marika Fingerroos SMS-Textnachrichten ausgetauscht hatte. In einem Fernsehinterview gab er zu, einen Fehler gemacht zu haben und versprach, sich bessern zu wollen.[1] Anfang März 2008 veröffentlichte die Boulevardzeitschrift Hymy einen Artikel, dem zufolge Kanerva im Januar des gleichen Jahres auf einer Flugreise die 31 Jahre jüngere Erotiktänzerin Johanna Tukiainen kennengelernt und ihr in den folgenden Wochen etwa 200 SMS-Textnachrichten von seinem Diensthandy aus geschickt hatte. Nach einigen Tagen des Stilschweigens bestätigte Kanerva am 11. März den Wahrheitsgehalt des Artikels[2] und löste damit eine heftige Kontroverse aus. Am 31. März 2008 wurde Kanerva von einer Auslandsreise zurückgerufen. Wenige Stunden, nachdem Hymy am 1. April 2008 Auszüge aus einigen der Textnachrichten veröffentlicht hatte, gab der Parteivorsitzende Jyrki Katainen bekannt, dass Kanerva von seinem Amt als Außenminister abberufen wurde und von dem Europaparlamentarier Alexander Stubb abgelöst wird. Grund für diese Entscheidung seien nicht die Textnachrichten selbst, sondern die Tatsache, dass Kanerva sein Versprechen, sein Privatleben unter Kontrolle zu halten, gebrochen habe.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ilkka Kanerva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Helsingin Sanomat: Deputy Parliamentary Speaker Ilkka Kanerva upbraided for inappropriate SMS messages (16. Juni 2005) (abgerufen am 1. April 2008)
  2. Helsingin Sanomat: Foreign Minister admits to sending text messages to dancer (11. März 2008) (abgerufen am 1. April 2008)
  3. yli.fi: Katainen: „Kanerva Broke His Promise“ to Behave (1. April 2008) (abgerufen am 1. April 2008)