Illyrischer Hahnenfuß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Illyrischer Hahnenfuß
Ranunculus illyricus1.JPG

Illyrischer Hahnenfuß (Ranunculus illyricus)

Systematik
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Unterfamilie: Ranunculoideae
Tribus: Ranunculeae
Gattung: Hahnenfuß (Ranunculus)
Art: Illyrischer Hahnenfuß
Wissenschaftlicher Name
Ranunculus illyricus
L.

Der Illyrische Hahnenfuß (Ranunculus illyricus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Hahnenfuß (Ranunculus).[1]

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Illyrische Hahnenfuß ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die meist Wuchshöhen von 30 bis 50 Zentimeter erreicht. Die Pflanze bildet unterirdische Ausläufer und Wurzelknollen. Der Stängel und die Blätter sind dicht weiß behaart. Die Grundblätter besitzen drei bis fünf Abschnitte erster Ordnung. Die Abschnitte sind lineal-lanzettlich und unzerteilt. Oft blüht diese Pflanze nicht und entwickelt nur unzerteilte Grundblätter. Die Staubbeutel sind gelb.[1]

Die Blütezeit reicht von Mai bis Juni.[1]

Die Art ist diploid oder tetraploid, ihre Chromosomenzahl ist 2n = 16 oder 32[2]

.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art kommt in Europa in Mittel-Europa, Italien sowie dem gemäßigten bis warmgemäßigten Südost-Europa vor. Nordwärts reicht ihr Gebiet bis Südschweden. Sie wächst auf reicheren und oft ruderal beeinflussten, kontinentalen Sand- und Trockenrasen sowie trockenen Wiesen.[1] Sie ist eine Charakterart der Ordnung Festucetalia valesiacae, kommt aber auch in Gesellschaften des Verbands Arrhenatherion vor.[3]

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Illyrische Hahnenfuß wird selten als Zierpflanze für Steingärten und Heidebeete genutzt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8, S. 148.
  2. Jaakko Jalas, Juha Suominen: Atlas florae europaeae. Band 8 (Nymphaeaceae to Ranunculaceae). Seite 151, Helsinki 1989. ISBN 951-9108-07-6
  3. Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora für Deutschland und angrenzende Gebiete. Unter Mitarbeit von Angelika Schwabe und Theo Müller. 8., stark überarbeitete und ergänzte Auflage. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 2001, ISBN 3-8001-3131-5, S. 408.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Illyrischer Hahnenfuß (Ranunculus illyricus) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien