Imperfekt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ausdruck Imperfekt (lateinisch imperfectus ‚unvollendet‘) bezeichnet in der Grammatik normalerweise eine Zeitform (Tempus), die sowohl Vergangenheit als auch den unvollendeten Aspekt ausdrückt.

Die früher gängige Verwendung der Bezeichnung „Imperfekt“ für die unzusammengesetzte Vergangenheitsform des Verbs in der deutschen Grammatik wird von der Sprachwissenschaft als irrtümlich betrachtet,[1] weil diese Vergangenheitsform nicht an einen imperfekten Aspekt gebunden ist (sie ist nicht unvollendet), deshalb wird heute Präteritum als der übliche Fachausdruck für die erste Vergangenheit verwandt.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Imperfekt – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hadumod Bußmann (Hrsg.): Lexikon der Sprachwissenschaft. 4. durchgesehene und bibliographisch ergänzte Auflage. Stuttgart 2008, ISBN 978-3-520-45204-7, S. 278.
  2. Imperfekt/Präteritum. In: Zwiebelfisch-Abc. Spiegel Online, abgerufen am 25. Mai 2019.