İnönü Stadı

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Inönü-Stadion)
Wechseln zu: Navigation, Suche
İnönü Stadı
Pokalspiel im Inönü-Stadion zwischen Beşiktaş und Antalyaspor im Oktober 2008
Pokalspiel im Inönü-Stadion zwischen Beşiktaş und Antalyaspor im Oktober 2008
Frühere Namen

İnönü Stadı (1947–1952)
Mithatpaşa Stadı (1952–1973)

Daten
Ort TurkeiTürkei Istanbul, Türkei
Koordinaten 41° 2′ 21″ N, 28° 59′ 41″ O41.03916666666728.994722222222Koordinaten: 41° 2′ 21″ N, 28° 59′ 41″ O
Eigentümer Beşiktaş Istanbul
Baubeginn 1939
Eröffnung 19. Mai 1947
Erstes Spiel 27. November 1947
Beşiktaş IstanbulAIK Solna 3:2
Renovierungen 2009
Erweiterungen 2004
Abriss 2013
Oberfläche Naturrasen
Architekt Paolo Vietti Violi
Şinasi Şahingiray
Fazıl Aysu
Kapazität 32.086 Plätze
Spielfläche 105 x 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das İnönü Stadı (oder İnönü Stadyumu, deutsch Inönü-Stadion) war das Fußballstadion des türkischen Fußballvereins Beşiktaş Istanbul und lag im Zentrum der türkischen Metropole Istanbul direkt am Bosporus im Stadtteil Beşiktaş.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde nach dem Politiker İsmet İnönü benannt und hatte eine Kapazität von 32.086 Plätzen.[1] Von 1947 bis 1952 wurde es İnönü-Stadion genannt. Von 1952 bis 1973 trug es den Namen Mithatpaşa-Stadion. Seit 1973 wird es wieder als İnönü-Stadion bezeichnet. Es wird auch Dolmabahçe-Stadion genannt, weil der Dolmabahçe-Palast in unmittelbarer Nähe liegt. Daneben wird das Stadion von vielen Mitgliedern der Ultrà-Gruppe Çarşı, zu Ehren des Gründers der Fußball-Abteilung, Şeref Bey genannt.

Das Fi-Yapı İnönü-Stadion wurde von den Architekten Vietti Violi, Şinasi Şahingiray und Fazıl Aysu zwischen dem 19. Mai 1939 und 27. Mai 1947 errichtet. Eröffnet wurde das Stadion mit einem Freundschaftsspiel zwischen Beşiktaş Istanbul und dem AIK Solna am 27. November 1947. Beşiktaş gewann das Spiel mit 3:2. Das erste Tor im Stadion erzielte Süleyman Seba.

Im Stadion finden jährlich die Stadtderbys von Beşiktaş Istanbul gegen Galatasaray Istanbul und Fenerbahçe Istanbul statt.

1998 wurde das Stadion für 49 Jahre an Beşiktaş Istanbul vermietet und trug seit dem den Namen BJK İnönü Stadyumu. 2004 wurde das Spielfeld um 7 Meter abgesenkt und die Zuschauerkapazität von 21.000 auf 32.086 erhöht. Am 29. September 2010 gab die Beşiktaş Futbol Yatırımları Sanayi ve Ticaret A.Ş bekannt, dass die Namensrechte des Stadions für zwei Jahre an Fi-Yapı İnşaat Sanayi ve Ticaret A.Ş übertragen wurden.

Stadionneubau[Bearbeiten]

Hauptartikel: Vodafone Arena (Istanbul)

Im Dezember 2012 entschied der Verein, trotz finanzieller Belastungen, den Bau eines neuen Fußballstadions am Ort der alten Spielstätte.[2] Mit dem symbolischen Start durch Vereinspräsident Fikret Orman am 2. Juni 2013 begann der Abriss des alten Stadions.[3]

Der Neubau mit 41.903 Sitzplätzen sollte nach den ursprünglichen Plänen nach etwas mehr als einem Jahr im August 2014 fertiggestellt werden.[4] Beşiktaş Istanbul wollte zunächst während des Baus in das in der Nähe liegende Recep Tayyip Erdoğan Stadı von Rivale Kasımpaşa Istanbul umziehen. Nach Protesten der Beşiktaş-Fans entschied man sich, in der Übergangszeit, in das Atatürk Olimpiyat Stadı auszuweichen.[5]

Das Telekommunikationsunternehmen Vodafone Türkiye erwarb im Juni 2013 die Namensrechte an der neuen Heimstätte von Beşiktaş. Der Vertrag für die Vodafone Arena hat eine Laufzeit von zehn Jahren, mit einer Option auf fünf weitere Jahre, und ein finanzielles Volumen von 116 Mio. US-Dollar.[6]

Im Dezember 2013 ging der Verein von der Eröffnung des Stadions zum 29. Oktober 2014 am Tag der Republik aus.[7] Auch dieser Termin konnte bei Weitem nicht gehalten werden. So war man noch im Januar 2015 mit der Montage der Betonfertigteile auf den Tribünen beschäftigt.[8] Ein genauer Fertigstellungs- oder Eröffnungstermin ist derzeit nicht bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: İnönü Stadı – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bjk.com.tr: Daten zum Stadion (englisch)
  2. stadiumdb.com: Istanbul: Beşiktaş given green light to rebuild stadium Artikel vom 9. Dezember 2012 (englisch)
  3. stadiumdb.com: New construction: First step for Beşiktaş demolition Artikel vom 3. Juni 2013 (englisch)
  4. stadionwelt.de: Neue Arena zur nächsten Saison fertig? Artikel vom 8. November 2013
  5. stadiumdb.com: Istanbul: Controversial move by Beşiktaş, fans outraged Artikel vom 15. Juli 2013 (englisch)
  6. stadiumdb.com: Istanbul: Beşiktaş announces Vodafone Arena Artikel vom 20. August 2013 (englisch)
  7. stadionwelt.de: Eröffnungstermin für neues Besiktas-Stadion Artikel vom 16. Dezember 2013
  8. stadiumdb.com: Baustellenbilder (englisch)