International Petroleum Investment Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
International Petroleum Investment Company
Logo
Rechtsform Staatsfonds
Gründung 1984
Sitz Abu Dhabi, Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
Leitung Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan[1]
Branche Investitionen, Kapitalbeteiligungen
Website www.ipic.ae

Die International Petroleum Investment Company, kurz IPIC ist ein Staatsunternehmen der Vereinigten Arabischen Emirate mit Sitz in Abu Dhabi.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1984 mit einem Portfolio von einer Milliarde US-Dollar. Es ist verantwortlich für sämtliche Auslandsinvestitionen der Emirate in die Öl- und Chemieindustrie. Kontrolliert wird es durch das Supreme Petroleum Council von Abu Dhabi, das alle die Ölindustrie betreffenden Vorgänge des Landes überwacht. Inzwischen ist der Marktwert auf geschätzte fünf Milliarden US-Dollar gestiegen. Mit Gesetz vom 21. Januar 2017 fusionierte IPIC mit der Mubadala Development Company zur Mubadala Investment Company.[2]

Die Investitionen des Unternehmens sind meistens längerfristig.

Investitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

IPIC ist unter anderem Teilhaber der Unternehmen

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der IPIC-Staatsfonds hat Anfang Oktober 2008 eine Finanzspritze von 3,5 Milliarden Pfund an die Barclays Bank gegeben, die sie nunmehr in einen Aktienanteil von 16,3 Prozent umwandeln kann.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Staatsfonds in Abu Dhabi sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Board of Directors@1@2Vorlage:Toter Link/www.ipic.ae (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Anthony McAuley: Ipic and Mubadala name board for $125 billion mega merger. In: The National, 21. Januar 2017, abgerufen am 6. Juni 2017.
  3. Geschäftsbericht 2013. OMV, 1. April 2014, S. 34, abgerufen am 18. November 2014 (PDF; 8,14 MB, Abschnitt „OMV Aktionärsstruktur“).
  4. http://www.ftd.de/koepfe/whoiswho/:Kopf-des-Tages-Mansur-al-Nahjan-Auf-Feldzug-in-Europa/491302.html (Memento vom 26. März 2009 im Internet Archive)