Introspective

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Introspective
Studioalbum von Pet Shop Boys

Veröffent-
lichung(en)

10. Oktober 1988

Aufnahme

1987–1988

Label(s) Parlophone, EMI Manhattan (USA, Kanada)

Format(e)

CD, Schallplatte

Genre(s)

Synthpop / Dance

Titel (Anzahl)

6/15

Laufzeit

48:08

Produktion

Pet Shop Boys, Trevor Horn, Stephen Lipson, Lewis A. Martineé, David Jacob, Julian Mendelsohn

Chronologie
Actually
(1987)
Introspective Behaviour
(1990)

Introspective ist das dritte Studioalbum der Pet Shop Boys. Es erschien im Oktober 1988 und gilt als das am zweithäufigsten verkaufte Album der Band. Es erreichte in Deutschland Platz 3 und in Großbritannien Platz 2 der Charts.[1][2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Introspective veröffentlichten die Pet Shop Boys im Gegensatz zu den Vorgängeralben recht lange Stücke mit einer Länge von sechs bis neun Minuten. Die Singleveröffentlichungen zu dem Album waren jedoch kürzere und radiofreundlichere Abmischungen der Songs. Nur zwei Stücke wurden unmittelbar für das Album geschrieben: Left to My Own Devices und Domino Dancing. Always on My Mind und It’s Alright sind Coverversionen, I Want a Dog erschien bereits als B-Seite der Single Rent, I’m Not Scared ist die eigene Version der Pet Shop Boys eines Liedes, das sie für Patsy Kensits Popband Eighth Wonder geschrieben hatten. Auf dem Album arbeiteten Tennant und Lowe mit gerade in Mode befindlichen stilistischen Mitteln; so verwendeten sie Latin- und House-Anleihen.[3]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stephen Thomas Erlewine schrieb in seiner Vier-Sterne-Kritik bei Allmusic: „Nevertheless, the mixes are more compelling than the remixes on Disco, and the songs include several of their best numbers...“[3]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vier der sechs Stücke des Albums wurden von Neil Tennant und Chris Lowe geschrieben. Always on My Mind wurde von Johnny Christopher, Mark James und Wayne Carson Thompson geschrieben, It's alright von dem amerikanischen House-DJ Sterling Void.

  1. "Left to My Own Devices" – 8:16
  2. "I Want a Dog" – 6:15
  3. "Domino Dancing" – 7:40
  4. "I’m Not Scared" – 7:23
  5. "Always on My Mind/In My House" – 9:05
  6. "It’s Alright" – 9:24

Further Listening 1988–1989[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "I Get Excited (You Get Excited Too)" – 5:35
  2. "Don Juan" (demo version) – 4:22
  3. "Domino Dancing" (Demo-Version) – 4:47
  4. "Domino Dancing" (Alternative Version) – 4:52
  5. "The Sound of the Atom Splitting" – 5:13
  6. "What Keeps Mankind Alive?" – 3:26
  7. "Don Juan" (Disco Mix) - 7:35
  8. "Losing My Mind" (Disco-Mix) – 6:09
  9. "Nothing Has Been Proved" (Demo für Dusty) – 4:51
  10. "So Sorry, I Said" (Demo für Liza) – 3:26
  11. "Left to My Own Devices" (Seven-inch-Mix) – 4:47
  12. "It's Alright" (Ten-inch-Version) – 4:47
  13. "One of the Crowd" – 3:56
  14. "It's Alright" (Seven-inch-Version) – 4:20
  15. "Your Funny Uncle" – 2:18

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.officialcharts.de/album.asp?artist=Pet+Shop+Boys&title=Introspective&cat=a&country=de
  2. http://chartarchive.org/r/42762
  3. a b http://www.allmusic.com/album/introspective-mw0000652883