Isabelle Dedieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isabelle Dedieu (* 20. April 1956 in Paris)[1] ist eine französische Filmeditorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isabelle Dedieu begann 1981 ihre Laufbahn beim Film als Schnittassistentin von Joëlle Hache und Noëlle Boisson. Dabei wirkte sie unter Regisseuren wie Alain Cavalier und Patrice Leconte. Unter der Leitung von Cavalier lieferte sie 1986 mit dem Filmdrama Thérèse ihre erste eigenständige Schnittarbeit, für die sie prompt einen César in der Kategorie Bester Schnitt erhielt. Für ihren Schnitt von Denys Arcands Oscar-nominiertem Film Jesus von Montreal (Jésus de Montréal, 1989), einer kanadisch-französischen Koproduktion, wurde sie mit dem Genie Award ausgezeichnet. Daraufhin kam sie bei weiteren international koproduzierten Filmen zum Einsatz, so auch bei dem britisch-französischen Historienfilm Pesthauch des Bösen (The Hour of the Pig, 1993), in dem Colin Firth und Ian Holm die Hauptrollen spielten. 2003 folgte mit Die Invasion der Barbaren (Les Invasions barbares) eine weitere Arbeit für Denys Arcand, die Dedieu Nominierungen für den Genie Award und den Prix Jutra einbrachte. Mehrfach arbeitete sie auch unter der Regie von Francis Girod, wie bei Der Rachepakt (Terminale, 1998) und Ein perfekter Freund (Un ami parfait, 2006). Seit den 2000er Jahren ist sie zudem beim französischen Fernsehen tätig.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Thérèse
  • 1988: Ville étrangère
  • 1989: Jesus von Montreal (Jésus de Montréal)
  • 1990: La Veillée
  • 1991: Höllenglut (Le Brasier)
  • 1992: Le Moulin de Daudet
  • 1993: Pesthauch des Bösen (The Hour of the Pig)
  • 1995: Es war einmal Beirut – Geschichte eines Stars (Kanya Ya Ma Kan, Beyrouth)
  • 1998: Der Rachepakt (Terminale)
  • 1999: Berlin-Cinema (Dokumentarfilm)
  • 2000: Stardom
  • 2001: Mauvais genres
  • 2003: Die Invasion der Barbaren (Les Invasions barbares)
  • 2005: Aurore
  • 2006: Ein perfekter Freund (Un ami parfait)
  • 2006: Nouvelle chance
  • 2007: L’Âge des ténèbres
  • 2011: Deux flics sur les docks (TV-Serie, eine Folge)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: César in der Kategorie Bester Schnitt für Thérèse
  • 1990: Genie Award in der Kategorie Bester Schnitt für Jesus von Montreal
  • 2004: Eine Nominierung für den Genie Award in der Kategorie Bester Schnitt für Die Invasion der Barbaren
  • 2004: Eine Nominierung für den Prix Jutra in der Kategorie Bester Schnitt für Die Invasion der Barbaren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. bfi.org.uk (British Film Institute)