István Lanstyák

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

István Lanstyák (* 13. Juli 1959 in Lučenec) ist ein ungarischer Sprachwissenschaftler, sein Schwerpunkt ist die Sprache der Ungarn in der Slowakei. Er studierte an der Universität Debrecen.

Lanstyák bekam sein PhDr. im Jahr 1989 and PhD. 1995 an der Comenius-Universität Bratislava. Er unterrichtet an der Comenius Universität und publiziert in Bereichen der Soziolinguistik, Mehrsprachigkeit, Sprachplanung und Code-Switching.

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Magyar nyelvhasználat – iskola – kétnyelvűség. – 1997, Mitverfasser: Gizella Szabómihály
  • Nyelvünkben – otthon – 1998[1]
  • A magyar nyelv szlovákiai változatainak sajátosságai. – 1998
  • Tanulmányok a kétnyelvűségről – 1998, Mitverfasser: Szabolcs Simon[2]
  • A magyar nyelv Szlovákiában. – 2000
  • Magyar nyelvtervezés Szlovákiában. Tanulmányok és dokumentumok. – 2002, Mitverfasser: Gizella Szabómihály
  • Tanulmányok a kétnyelvűségről II. – 2004, Mitverfasser: József Menyhárt[3]
  • Tanulmányok a kétnyelvűségről III. – 2005, Mitverfasser: József Menyhárt[4]
  • Nyelvből nyelvbe – Tanulmányok a szókölcsönzésről, kódváltásról és fordításról – 2006[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. István Lanstyák: Nyelvünkben – otthon (ungarisch, pdf; 636 kB) Magyar elektronikus könyvtár. S. 191. Abgerufen am 21. März 2008.
  2. Tanulmányok a magyar–szlovák kétnyelvűségről (ungarisch) Kalligram. Archiviert vom Original am 22. Oktober 2007. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kalligram.com Abgerufen am 21. März 2008.
  3. Tanulmányok a kétnyelvűségről II. (ungarisch) Kalligram. Archiviert vom Original am 10. Oktober 2007. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kalligram.com Abgerufen am 21. März 2008.
  4. Tanulmányok a kétnyelvűségről III. (ungarisch) Kalligram. Archiviert vom Original am 22. Oktober 2007. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kalligram.com Abgerufen am 21. März 2008.
  5. Nyelvből nyelvbe (ungarisch) Kalligram. Abgerufen am 21. März 2008.@1@2Vorlage:Toter Link/www.kalligram.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.