Jón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jón (IPA: [joun], [jɔun]) ist ein isländischer und färöischer männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jón ist eine Variante des Namens Johannes und bedeutet ‚Der Herr (JHWH) ist gnädig‘.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name ist der beliebteste männliche Vorname in Island. Im Jahre 2012 war er der häufigste Name vor Sigurður und Guðmundur.[1]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Variante des Namens ist Jónsi. Weibliche Varianten sind etwa Jónína oder Jóna.

Verwandt ist der Name mit den isländischen Varianten Jóhann, Jóhannes und dem färöischen Jógvan.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A Á B C D Ð E É F G H I Í J K L M N O Ó P R S T U Ú V X Y Ý Þ Æ Ö

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Á[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jón Gerreksson († 1433), dänisch-isländischer Bischof von Skálholt
  • Jón Gíslason (* 1983), isländischer Eishockeyspieler
  • Jón Gnarr (eigentlich Jón Gunnar Kristinsson; * 1967), isländischer Komiker und Politiker
  • Jón Gunnarsson (* 1956), isländischer Politiker (Unabhängigkeitspartei)

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jón Laxdal (eigentlich Jón Laxdal Halldórsson; 1933–2005), isländischer Schauspieler und Regisseur
  • Jón Leifs (1899–1968), isländischer Komponist
  • Jón Loftsson (1124–1197), isländischer Gode, Gelehrter und Stammesführer

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ó[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jón Óskar (eigentlich Jón Óskar Ásmundsson; 1921–1998), isländischer Dichter, Autor, Musiker und Übersetzer

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jón Vídalín (1666–1720), isländischer Geistlicher, Bischof von Skálholt

Þ[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ö[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiktive Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jón Hreggviðsson, eine Figur in Die Islandglocke (Íslandsklukkan) von Halldór Laxness

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistics Iceland