Jörg Knoblauch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jörg Knoblauch (* 31. August 1949 in Giengen) ist ein deutscher Unternehmer, Buchautor und Entwickler des tempus-Zeitplansystems.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Knoblauch absolvierte ein Ingenieurstudium, ein Studium der Betriebswirtschaft in den USA (Master of Business Administration - MBA) und wurde 1981 an der Universität Innsbruck mit einer Dissertation "Kriterien für die Entscheidungsfindung bei der Standortwahl mittelständischer deutscher Industrieunternehmungen in USA" zum Dr. rer. soc. oec. promoviert.

Knoblauch stieg 1976 in den Handwerksbetrieb seines Vaters ein, bevor er 1987 die Firma tempus gründete, um "die christliche Variante eines Zeitplaners" zu etablieren.[1] Als bekennender Christ ist er außerdem Vorstandsmitglied der internationalen "Fellowship of Companies for Christ International" (FCCI) und Initiator des "Kongresses christlicher Führungskräfte". Knoblauch ist Kuratoriumsmitglied des Arbeitskreis Christlicher Publizisten.[2] Er engagiert sich für die Arbeitsgemeinschaft für Gemeindeaufbau (AGGA), die Willow-Creek-Bewegung und die Fernsehgottesdienste Hour of Power, deren Vorsitz des deutschen Zweiges er bis 2001 innehatte. 1996 war er maßgeblich an der Gründung von Württembergs erster Personalgemeinde Oase in seiner Heimatstadt Giengen beteiligt.[3][4]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002 erhielt die drillbox Georg Knoblauch GmbH eine Auszeichnung des Ludwig-Erhard-Preis (ILEP) Wettbewerbs.[5]
  • 2008 erhielt er den „Best Practice Award Dienstleistung“ der Zeitschrift Markt und Mittelstand für herausragende Leistungen seiner Firma „tempus, Zeit- und Lebensplanung“.[6]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Chef-Falle: Wovor Führungskräfte sich in Acht nehmen müssen, Campus Verlag (2013)
  • Die Personalfalle: Schwaches Personalmanagement ruiniert Unternehmen, Campus Verlag (2010)
  • So behalten Sie Ihren Job, Campus Verlag (2009)
  • Die TEMP Methode®. Das Konzept für Ihren unternehmerischen Erfolg (mit Jürgen Kurz und Jürgen Frey), Campus Verlag (2009)
  • Die besten Mitarbeiter finden und halten.Die ABC-Strategie nutzen (mit Jürgen Kurz), Campus Verlag (2007)
  • Praktische Unternehmensführung. Sofort einsetzbare Problemlösungen und Durchführprogramme (mit Kurt Nagel) Olzog Verlag (2007)
  • Ein Meer an Zeit. Die neue Dimension des Zeitmanagements (mit J. Hüger und M. Mockler), Campus Verlag (September 2005)
  • www.ziele.de. Wie Sie Schritt für Schritt Ihre Ziele erreichen, Gabal (November 2005)
  • Dem Leben Richtung geben. In drei Schritten zu einer selbstbestimmten Zukunft (mit J. Hüger und M. Mockler), Campus Verlag (August 2003)
  • Zeitmanagement (mit H. Wöltje), Haufe Verlag (März 2003)
  • Lernstreß ade! Brockhaus, Haan (1991)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das verplante Leben des Jörg Knoblauch, wissenschaft.de, Artikel vom 1. Januar 1999.
  2. Kuratorium und Ehrenmitglieder (Memento vom 3. Dezember 2013 im Webarchiv archive.is)
  3. Vielseitiger evangelikaler Unternehmer: Jörg Knoblauch 60, idea-pressedienst.de, Meldung vom 26. August 2009.
  4. Oase feiert 20. Geburtstag, swp.de, Meldung vom 13. Mai 2013.
  5. Ludwig-Erhard-Preis für Honorarprofessor Dr. Jörg Knoblauch, hfwu.de, Meldung vom 26. November 2002.
  6. Ehrung für christlichen Unternehmer Jörg Knoblauch, idea-pressedienst.de, Meldung vom 10. März 2008.