Jürgen Patocka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jürgen Patocka
Jürgen Patocka - SK Rapid Wien (2).jpg
Jürgen Patocka (2009)
Personalia
Geburtstag 30. Juli 1977
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 192 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1984–1988 SC Untersiebenbrunn
1988–1999 Floridsdorfer AC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2001 Floridsdorfer AC
2001–2004 SC Austria Lustenau 92 (12)
2004–2007 SV Mattersburg 90 0(6)
2007–2012 SK Rapid Wien 111 0(7)
2012–2014 SC Austria Lustenau 52 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007–2009 Österreich 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Jürgen Patocka (* 30. Juli 1977 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler und nunmehriger -trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jürgen Patocka begann seine Karriere beim SC Untersiebenbrunn. Als Spieler in der Regionalliga Ost schaffte er vom Floridsdorfer AC zu Jahresbeginn 2001 den Sprung in den Profifußball. In Vorarlberg kämpfte der Verteidiger nun beim SC Austria Lustenau um den Aufstieg in die Bundesliga und stieg bald zum Kapitän auf. Nachdem Jürgen Patocka 2004 mit seiner Mannschaft als Zweiter nur am FC Wacker Tirol scheiterte, nahm er ein Angebot des Bundesligisten SV Mattersburg an.

Jürgen Patocka war bald eine wichtige Stütze in der Abwehr der Burgenländer und erreichte sowohl 2006 als auch 2007 jeweils mit dem SV Mattersburg das ÖFB-Cupfinale, das jedoch in beiden Fällen an die Wiener Austria ging. Als Entschädigung winkte die erste UEFA-Cup-Teilnahme und für Jürgen Patocka die Einberufung in die österreichische Nationalmannschaft. Am 30. Mai 2007 feierte der Innenverteidiger sein Länderspieldebüt gegen Schottland. Er lieferte ein gutes erstes Spiel ab, wobei er das 1:0 von Garry O’Connor durch einen Abwehrfehler mitverschuldete.

Im Anschluss daran folgte ein ligainterner Wechsel zum SK Rapid Wien. 2007/08 gewann er mit dem Verein erstmals die österreichische Meisterschaft und kam in dieser Saison auf 35 Einsätze, in denen er 2 Treffer erzielte. In den Spielzeiten 2008/09 bis 2010/11 stand er in 70 Partien für Rapid auf dem Platz und konnte dabei 4 Treffer erzielen. Während der Saison 2011/12 gab der Verein dann bekannt, dass der auslaufende Vertrag von Patocka nicht mehr verlängert werde, wodurch dieser den Verein nach Saisonende verlassen muss.[1] Daraufhin wechselte der Verteidiger zu Beginn der Saison 2012/13 zum SC Austria Lustenau.[2] Seit Sommer 2014 ist der nun in Raggal wohnhafte Wiener im Bregenzerwald beim FC Brauerei Egg als Spielertrainer tätig.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Ende der Saison 2007/08 wurde Jürgen Patocka in den österreichischen Kader für die Europameisterschaft 2008 einberufen, obwohl in den Vorbereitungsländerspielen 2008 nicht zum Einsatz kam, wogleich er auch bei der EM keinen Einsatz verbuchen konnte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnahme:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jürgen Patocka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.laola1.at
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 6. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.austria-lustenau.info