JNG-90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JNG-90
Allgemeine Information
Einsatzland: Türkei, Aserbaidschan
Entwickler/Hersteller: MKE Logo.jpg MKEK
Entwicklungsjahr: 2004-2008
Herstellerland: Türkei
Waffenkategorie: Scharfschützengewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 1165 mm
Gewicht: (ungeladen) 6,4 kg
Lauflänge: 660 mm
Technische Daten
Kaliber: 7,62 x 51 mm NATO
Mögliche Magazinfüllungen: 10 Patronen
Munitionszufuhr: Magazin
Feuerarten: Einzelfeuer
Visier: Zielfernrohr
Verschluss: Geradezugverschluss
Listen zum Thema

Das JNG-90, auch „Bora“ genannt, ist ein türkisches Scharfschützengewehr der Firma Makina ve Kimya Endüstrisi Kurumu (MKEK).

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten]

Entwickelt wurde das JNG-90 von MKEK in den Jahren 2004 bis 2008. Der Öffentlichkeit vorgestellt wurde es 2007 im Rahmen der International Defence Industry Fair (IDEF) in Ankara.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das JNG-90 verfügt über einen freischwingenden Lauf, eine Mündungsbremse, einen Geradezugverschluss, ein Aluminiumgehäuse, ein Polymer-Griffstück, ein Zweibein, ein herausnehmbares 10 Patronen fassendes Magazin, sowie eine voll verstellbare Schulterstütze.

Es kann mittels integrierten Picatinny-Schienen oder NATO Accessory Rails diverse Erweiterungen wie Nachtsichtvisier, Taktisches Licht, Laserzielhilfe, Handgriff oder Ähnliches aufnehmen.

Die effektive Reichweite beträgt bis zu 1200 Meter.

Verwendung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]