JNG-90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
JNG-90
JNG-90
Allgemeine Information
Einsatzland: Türkei, Aserbaidschan
Entwickler/Hersteller: MKE Logo.jpg MKEK
Entwicklungsjahr: 2004–2008
Herstellerland: Türkei
Waffenkategorie: Scharfschützengewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 1165 mm
Gewicht: (ungeladen) 6,4 kg
Lauflänge: 660 mm
Technische Daten
Kaliber: 7,62 × 51 mm NATO
Mögliche Magazinfüllungen: 10 Patronen
Munitionszufuhr: Magazin
Feuerarten: Einzelfeuer
Visier: Zielfernrohr
Verschluss: Kammerverschluss
Listen zum Thema

Das JNG-90, auch „Bora“ genannt, ist ein türkisches Scharfschützengewehr der Firma Makina ve Kimya Endüstrisi Kurumu (MKEK).

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwickelt wurde das JNG-90 von MKEK in den Jahren 2004 bis 2008. Der Öffentlichkeit vorgestellt wurde es 2007 im Rahmen der International Defence Industry Fair (IDEF) in Ankara.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das JNG-90 verfügt über einen freischwingenden Lauf, eine Mündungsbremse, einen Kammerverschluss, ein Aluminiumgehäuse, ein Polymer-Griffstück, ein Zweibein, ein herausnehmbares 10 Patronen fassendes Magazin, sowie eine voll verstellbare Schulterstütze.

Es kann mittels integrierten Picatinny- oder NATO-Schienen Erweiterungen wie Nachtsichtvisier, Taktisches Licht, Laserzielhilfe, Handgriff oder Ähnliches aufnehmen.

Die effektive Reichweite beträgt bis zu 1200 Meter.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]