Jack Betts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jack Betts (2010)

Jack Betts (* 12. November 1937[1] in Miami, Florida) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betts besuchte 1957 das Actors Studio[2] und trat danach zunächst in kleineren Rollen am Broadway[3] sowie in Fernsehserien auf. Nach Gastrollen in erfolgreichen Abenteurerserien, Western und Seifenopern erlangte er ab 1965 mit seiner Rolle in der Serie FBI größere Bekanntheit.

Ab der zweiten Hälfte der 1960er Jahre spielte er in Italien unter dem Pseudonym Hunt Powers Hauptrollen in Italowestern, nachdem er von Franco Giraldi einen Vertrag über drei Filme erhalten hatte. Zu diesen gehörte auch der von etlichen Kritikern gelobte Kriminal-Western Rocco – der Mann mit den zwei Gesichtern. Danach war Betts in Billigwestern von Demofilo Fidani zu sehen.

Ab den 1990er Jahren trat er in amerikanischen Kinofilmen vorwiegend in Nebenrollen auf, so auch in Werken des Regisseurs Joel Schumacher. In der 1998 entstandenen Filmbiografie Gods and Monsters von Bill Condon über den Regisseur James Whale verkörperte Betts den Horrorfilm-Schauspieler und Frankenstein-Darsteller Boris Karloff.

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bettes (rechts) mit Fred Willard im November 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. angegeben werden auch der 13. Mai 1938 (Enrico Lancia, Fabio Melilli: Dizionario del cinema italiano, Gli attori stranieri del nostro cinema. Gremese 2006, S. 149) und gelegentlich 1929.
  2. John Stewart: Italian film. A who’s who. 1994, S. 362.
  3. http://www.ibdb.com/person.php?id=90781