James Auckland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
James Auckland Tennisspieler
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 1. April 1980
1. Profisaison: 1999
Rücktritt: 2009
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Neville Godwin
Preisgeld: 260.610 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 2:1
Höchste Platzierung: 282 (6. Februar 2006)
Doppel
Karrierebilanz: 20:37
Höchste Platzierung: 57 (9. April 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

James Auckland (* 1. April 1980 in Norwich, England) ist ein ehemaliger britischer Tennisspieler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auckland, der Rechtshänder ist, startete seine Profikarriere im Jahr 1999. Vor den Wimbledon Championships 2002 erhielt er eine Wildcard für das Hauptfeld des Herren-Einzelturniers. Allerdings war er aufgrund einer Verletzung dazu gezwungen aufzugeben.

Zwischen 2003 und 2009 nahm er an insgesamt 13 Grand-Slam-Turnieren im Doppel teil. Er brachte es in diesem Zeitraum auf sieben Teilnahmen an den Wimbledon Championships und je zwei Teilnahmen an den Australian Open, den US Open und den French Open. Sein größter Erfolg bestand hierbei im Erreichen der dritten Runde bei den Wimbledon Championships 2006. Er erhielt während seiner Karriere Preisgelder in Höhe von insgesamt 260.610 US-Dollar. Seine besten Platzierungen in der von der ATP geführten Tennis-Weltrangliste waren ein 282. Platz im Einzel, welchen er am 6. Februar 2006 erreichte, und ein 57. Platz im Doppel, auf dem er am 9. April 2007 gesetzt war.

Seit April 2013 arbeitet er bei Premier Tennis, einer Coaching- und Managementfirma, als Director of Tennis.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP World Tour Finals
ATP Masters Series
ATP World Tour Masters 1000
ATP International Series Gold
ATP World Tour 500 Series
ATP International Series
ATP World Tour 250 Series
ATP Challenger Tour (4)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 6. November 2005 DeutschlandDeutschland Aachen Teppich (i) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado DeutschlandDeutschland Lars Burgsmüller
DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
2:6, 7:5, 6:3
2. 12. August 2007 TurkeiTürkei Istanbul Hartplatz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins BelgienBelgien Dick Norman
BelgienBelgien Kristof Vliegen
5:7, 7:65, [10:7]
3. 12. Oktober 2008 FrankreichFrankreich Rennes Teppich (i) BelgienBelgien Dick Norman SchweizSchweiz Yves Allegro
RumänienRumänien Horia Tecău
6:3, 6:4
4. 12. April 2009 ItalienItalien Monza Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rettenmaier TschechienTschechien Dušan Karol
TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil
7:5. 6:76, [10:4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]