Janette Hargin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janette Hargin Ski Alpin
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 4. Oktober 1977 (40 Jahre)
Geburtsort Stockholm, Schweden
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Riesenslalom,
Slalom, Kombination, Freeride
Verein Huddinge SK
Status zurückgetreten
Karriereende 2007 (Alpin Ski)
2012 (Freeride)
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 1998
 Gesamtweltcup 37. (2001/02)
 Abfahrtsweltcup 16. (2004/05)
 Super-G-Weltcup 23. (2001/02)
 Riesenslalomweltcup 39. (2001/02)
 Slalomweltcup 36. (2001/02)
 Kombinationsweltcup 4. (2001/02)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Kombination 0 1 0
letzte Änderung: 12. Januar 2018

Janette Hargin (* 4. Oktober 1977 in Stockholm) ist eine ehemalige schwedische Skirennläuferin und zweifache Olympionikin (2002, 2006).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Allrounderin fuhr seit der Saison 1998/99 im Alpinen Skiweltcup. In den Jahren 2000 bis 2006 kam sie insgesamt sechs Mal unter die Top 10 eines Weltcuprennens. Am 3. Februar 2002 wurde sie in der Kombination von Åre hinter Renate Götschl Zweite und feierte damit ihren ersten und einzigen Podestplatz im Weltcup.

Hargin nahm an zwei Olympischen Spielen und an drei Weltmeisterschaften teil. Ihr bestes Ergebnis ist dabei ein zwölfter Rang in der Kombination bei den Olympischen Winterspielen 2006. Nach der Heim-Weltmeisterschaft 2007 in Åre beendete sie ihre Karriere im Alpinen Skiweltcup. Sie wechselte zum Freeride

2011 gewann sie die Weltmeisterschaft im Rahmen der Freeride World Tour.[1] Sie errang drei skandinavische und zwei schwedische nationale Titel.

2012 erklärte sie ihre Karriere für beendet.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Bruder Mattias Hargin (* 1985) ist ebenfalls Skirennläufer und ihre zweite jüngerer Schwester Christine Hargin (* 1980) war ebenso im Weltcup und später im Freeride aktiv.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Janette Hargin und Aurélien Ducroz werden Freeride-Weltmeister beim Nissan Xtreme Verbier 2011 (22. März 2011)
  2. Janette Hargin announces retirement from freeride competition (22. Oktober 2012)