Janusz Bolonek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Janusz Bolonek (* 6. Dezember 1938 in Huta Dłutowska; † 2. März 2016[1]) war ein polnischer Geistlicher und Diplomat des Heiligen Stuhls.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weihbischof in Łódź, Jan-Wawrzyniec Kulik, weihte ihn am 17. Dezember 1961 zum Priester.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 25. September 1989 zum Apostolischen Pro-Nuntius in der Elfenbeinküste und Titularerzbischof pro hac vice von Madaurus. Der Papst persönlich spendete ihm am 20. Oktober 1989 im Petersdom die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Edward Idris Cassidy, Substitut des Staatssekretariates, und Francesco Colasuonno, Apostolischer Nuntius in Polen. Als Wahlspruch wählte er Uni Trinque Deo.

Am 18. November 1989 wurde er zusätzlich zum Apostolischen Pro-Nuntius in Niger und Burkina Faso ernannt. Am 23. Januar 1995 wurde er zum Apostolischen Nuntius in Rumänien ernannt. Am 11. November 1999 wurde er zum Apostolischen Nuntius in Uruguay ernannt. Am 24. Mai 2008 wurde er zum Apostolischen Nuntius in Bulgarien ernannt. Am 4. Mai 2011 wurde er zusätzlich zum Apostolischen Nuntius in Mazedonien ernannt.

Für herausragende Verdienste um die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der Republik Polen und dem Heiligen Stuhl, für die Förderung der polnischen Gemeinschaft und die Förderung der polnischen Kultur wurde er 2012 von dem polnischen Staatspräsidenten Bronisław Komorowski mit dem Verdienstorden der Republik Polen (Offizierskreuz) ausgezeichnet.[2] Er wurde zudem mit weiteren Auszeichnungen geehrte, wie dem Ordre de Miguel Larreynaga (Nicaragua), Médaille Salvo D'Acquisto der Fondazione Alleanza Mondiale, Ordre national de la République de Côte d'Ivoire (Ritter) und weitere.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zmarł arcybiskup Janusz Bolonek
  2. MP 2013 Artikel. 230, Kancelaria Sejmu, 10. Februar 2012 (polnisch)
  3. Zmarł arcybiskup Janusz Bolonek, KAI, abgerufen am 4. März 2016 (polnisch)
Vorgänger Amt Nachfolger
Antonio Mattiazzo Apostolischer Pro-Nuntius in Côte d’Ivoire
1989–1995
Luigi Ventura
Antonio Mattiazzo Apostolischer Pro-Nuntius in Niger
1989–1995
Luigi Ventura
Antonio Mattiazzo Apostolischer Pro-Nuntius in Burkina Faso
1989–1995
Luigi Ventura
John Bukovsky Apostolischer Nuntius in Rumänien
1995–1998
Jean-Claude Périsset
Francesco De Nittis Apostolischer Nuntius in Uruguay
1999–2008
Anselmo Guido Pecorari
Giuseppe Leanza Apostolischer Nuntius in Bulgarien
2008–2013
Anselmo Guido Pecorari
Santos Abril y Castelló Apostolischer Nuntius in Mazedonien
2011–2013
Anselmo Guido Pecorari