Janusz Bolonek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janusz Bolonek

Janusz Bolonek (* 6. Dezember 1938 in Huta Dłutowska) ist ein polnischer Priester und Diplomat des Heiligen Stuhls. Derzeit ist er Apostolischer Nuntius in Bulgarien und Mazedonien.

Leben[Bearbeiten]

Der Weihbischof in Łódź, Jan-Wawrzyniec Kulik, weihte ihn am 17. Dezember 1961 zum Priester. Johannes Paul II. ernannte ihn am 25. September 1989 zum Apostolischen Pro-Nuntius in der Elfenbeinküste und Titularerzbischof pro hac vice von Madaurus.

Der Papst persönlich weihte ihn am 20. Oktober 1989 im Petersdom zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Edward Idris Cassidy, Substitut des Staatssekretariates, und Francesco Colasuonno, Apostolischer Nuntius in Polen.

Als Wahlspruch wählte er Uni Trinque Deo. Am 18. November 1989 wurde er zum Apostolischen Pro-Nuntius in Niger und Burkina Faso ernannt. Am 23. Januar 1995 wurde er zum Apostolischen Nuntius in Rumänien ernannt. Am 11. November 1999 wurde er zum Apostolischen Nuntius in Uruguay ernannt. Am 24. Mai 2008 wurde er zum Apostolischen Nuntius in Bulgarien ernannt. Am 4. Mai 2011 wurde er zum Apostolischen Nuntius in Mazedonien ernannt.

Weblinks[Bearbeiten]