Javier Arizmendi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Javier Arizmendi
Javier Arizmendi 2009.jpg
Javier Arizmendi im Oktober 2009
Personalia
Name Ángel Javier Arizmendi de Lucas
Geburtstag 3. März 1984
Geburtsort MadridSpanien
Größe 189 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Junioren
Jahre Station
0000–2003 Atlético Madrid
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2004 Atlético Madrid B 28 (10)
2004–2006 Atlético Madrid 5 0(0)
2004–2005 → Racing Santander (Leihe) 22 0(3)
2006–2007 Deportivo La Coruña 50 0(7)
2007–2008 FC Valencia 30 0(1)
2008–2010 Real Saragossa 69 (14)
2010–2013 FC Getafe 22 0(2)
2011–2012 → Neuchâtel Xamax (Leihe) 13 0(4)
2012–2013 → RCD Mallorca (Leihe) 21 0(2)
2013–2014 Deportivo La Coruña 17 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 Spanien 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Ángel Javier Arizmendi de Lucas (* 3. März 1984 in Madrid) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arizmendi stammt aus der Jugend Atlético Madrids, für das er am 15. Februar 2004 sein erstes Ligaspiel bestritt. Im Jahr darauf war er an Racing Santander ausgeliehen. Die erste Saisonhälfte 2005/06 verbrachte Arizmendi wieder bei Atlético, ab Anfang 2006 bis Sommer 2007 spielte er für Deportivo La Coruña. Kurz darauf entschied er sich für einen Wechsel zum FC Valencia, um seine Chancen auf internationale Spiele und Einsätze in der Nationalmannschaft zu erhöhen. Bei Valencia liefen ihn jedoch David Villa und der aufstrebende Jungstar Juan Mata den Rang ab und er erzielte trotz regelmäßiger Spielpraxis nur ein Tor in 30 Spielen. Infolgedessen schloss er sich zur Saison 2008/09 dem Zweitligisten Real Saragossa an, dem er in dieser Saison mit 9 Toren in 38 Spielen zum Aufstieg in die Primera División verhalf. Nach einer weiteren Saison bei Saragossa, wechselte Arizmendi im Sommer 2010 zum FC Getafe.

Am 4. August 2011 wurde bekannt, dass er für auf Leihbasis 1 Jahr in die Schweiz zu Neuchâtel Xamax wechseln würde.[1] Am 4. Januar 2012, einen Tag vor dem Abflug ins Trainingslager, wurde Arizmendi zusammen mit seinen drei Teamkollegen Haris Seferović, Vincent Bikana und Stéphane Besle fristlos entlassen. Die Kündigung wurde mit mangelnder sportlicher Leistungsfähigkeit begründet, wobei ein Zusammenhang mit Diskussionen über ausstehende Lohnzahlungen vermutet wird.[2]

Nach einem weiteren Jahr beim FC Getafe schloss er sich im Sommer 2012 dem RCD Mallorca an. Zur Saison 2013/14 kehrte der Spanier für eine Saison zu Deportivo La Coruña zurück, wo er im Anschluss auch seine Karriere als Aktiver beendete.

Für die spanische Nationalmannschaft kann Arizmendi einen Länderspieleinsatz verzeichnen. Bei einem Freundschaftsspiel im Jahr 2007 gegen England wurde er in der 65. Minute eingewechselt.

Nach seinem Karriereende als Aktiver arbeitete Arizmendi für verschiedene Aktiengesellschaften im Bereich der Aktienberatung und Vermögensverwaltung.[3] Bereits während seiner Karriere und auch danach besuchte er diverse Studiengänge des Finanzbereichs im In- und Ausland.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Xamax weiter auf Einkaufstour. Die Neuenburger verpflichten zwei Stürmer aus Spanien. NZZ online vom 4. August 2011.
  2. suedostschweiz.ch: Tschagajew entlässt prominentes Personal., 4. Januar 2012
  3. What is Javier Arizmendi.... up to? (englisch), abgerufen am 5. Februar 2019
  4. Javier Arizmendi auf LinkedIn (englisch), abgerufen am 5. Februar 2019