Jean de Marguenat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Comte Jean Richard André de Marguenat (* 2. Mai 1893 in Paris; † 16. April 1956 ebenda) war ein französischer Regisseur, Drehbuchautor und Autorennfahrer.

Regisseur und Drehbuchautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean de Marguenat arbeitete in den 1930er- und 1940er-Jahren in der französischen Filmbranche. Zu seinen wichtigsten Produktion gehörte der 1937 gedrehte Film The Street Singer mit Margaret Lockwood in einer Hauptrolle.

Karriere im Motorsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean de Marguenat war in den 1920er-Jahren dreimal als Werksfahrer von Rolland-Pilain beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. Beim Debütrennen 1923 pilotierte er einen Rolland-Pilain B22 an die 17. Stelle der Gesamtwertung. Sein Partner war sein Landsmann Gaston Delalande. 1924 schied er nach 18 gefahrenen Runden nach einem technischen Defekt aus. Bei seinem letzten Start bei diesem Langstreckenrennen 1925 erreichte er den siebten Gesamtrang und blieb in der Klasse von Rennfahrzeugen zwischen 1,5- und 2-Liter-Hubraum siegreich.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1923 FrankreichFrankreich Rolland-Pilain Rolland-Pilain B22 FrankreichFrankreich Gaston Delalande Rang 17
1924 FrankreichFrankreich Ets. Automobiles Rolland et Pilain SA Rolland-Pilain C23 FrankreichFrankreich René Gaudin Ausfall
1925 Rolland-Pilain C23 Super Sport FrankreichFrankreich Louis Sire Rang 7 und Klassensieg

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • R. M. Clarke: Le Mans. Die Bentley & Alfa Years 1923–1939. Brocklands Books, Cobham 1999, ISBN 1-85520-465-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]