Jevohn Shepherd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Jevohn Shepherd
Spielerinformationen
Voller Name Jevohn Tyrone Shepherd
Geburtstag 8. April 1986
Geburtsort Toronto (ON), Kanada
Größe 196 cm
Position Small Forward
College Michigan
Vereinsinformationen
Verein Openjobmetis Varese
Liga Lega Basket Serie A
Vereine als Aktiver
2005–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michigan Wolverines (NCAA)
2009–2010 KanadaKanada Halifax Rainmen (PBL)
2010–2011 DeutschlandDeutschland GiroLive-Ballers Osnabrück
000002011 DeutschlandDeutschland Skyliners Frankfurt
2011–2012 NiederlandeNiederlande ZZ Leiden
2012–2013 RumänienRumänien CSM Bukarest
2013–2014 ItalienItalien Paffoni Omegna
2014–2015 ItalienItalien Sigma Barcellona
Seit 0 2015 ItalienItalien Openjobmetis Varese
Nationalmannschaft1
seit 2010 Kanada 20 Spiele
1Stand: 13. September 2015

Jevohn Tyrone Shepherd (* 8. April 1986 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Basketballspieler jamaikanischer Abstammung. Nach dem Studium im Nachbarland Vereinigte Staaten wurde der kanadische Nationalspieler Profi und spielte in der Saison 2010/11 erstmals in Europa beim deutschen Zweitligisten in Osnabrück sowie bei den Skyliners Frankfurt in der höchsten Spielklasse Basketball-Bundesliga. Nach dem Titelgewinn in der niederländischen Meisterschaft 2012 mit ZZ Leiden spielte Shepherd in Rumänien sowie seit 2013 in Italien. Nach zwei Jahren in der zweiten und dritten Spielklasse spielt Shepherd in der Saison 2015/16 für den Erstligisten und Traditionsverein aus Varese, der in den 1970er Jahren mehrfacher Europapokalsieger war. Shepherd war mit der Nationalmannschaft Kanadas Endrundenteilnehmer der Basketball-Weltmeisterschaft 2010 sowie den Amerikameisterschaften 2011 und 2013.

Karriere[Bearbeiten]

Von 2005 bis 2009 ging Shepherd vier Jahre lang für das NCAA-Team Wolverines der University of Michigan auf Körbejagd. Anschließend spielte er für die Halifax Rainmen in der US-amerikanischen Premier Basketball League. Von Saisonbeginn 2010/2011 bis März 2011 spielte er in der deutschen zweiten Liga Pro A für die GiroLive-Ballers Osnabrück. Anschließend wechselte er bis zum Saisonende im Mai in die erste Basketball-Bundesliga zu den Skyliners aus Frankfurt. Für die folgende Saison 2011/12 erhielt er einen Vertrag beim amtierenden niederländischen Meister Zorg en Zekerheid aus Leiden.

Mit der kanadischen Nationalmannschaft war er Teilnehmer der WM 2010, welche nach fünf Vorrundenniederlagen unter anderem gegen die Libanesische Basketballnationalmannschaft ohne einen einzigen Sieg mit einer Enttäuschung endete. Auch die Amerikameisterschaft 2011 endete mit dem sechsten Platz enttäuschend, da nur der fünfte Platz, den die Nationalmannschaft Venezuelas erreichte, zur Teilnahme am vorolympischen Qualifikationsturnier für London 2012 berechtigt hätte.

Weblinks[Bearbeiten]