John Chabot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada John Chabot Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Mai 1962
Geburtsort Summerside, Prince Edward Island, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1980, 2. Runde, 40. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1979–1981 Hull Olympiques
1981–1982 Sherbrooke Castors
1982–1983 Nova Scotia Voyageurs
1983–1984 Montréal Canadiens
1984–1987 Pittsburgh Penguins
1987–1991 Detroit Red Wings
1991–1992 HC Milano
1992–1997 BSC Preussen
1997–2000 Frankfurt Lions
2000–2001 Eisbären Berlin

John David Chabot (* 18. Mai 1962 in Summerside, Prince Edward Island) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der in der National Hockey League und Deutschen Eishockey Liga aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Chabot wurde von den Canadiens de Montréal in der zweiten Runde des NHL Entry Draft 1980 in Runde zwei als 40. Spieler ausgewählt. 1984/85 wechselte er von den Habs zu den Pittsburgh Penguins, wo er mit Mario Lemieux in einer Reihe spielte. Die Saisons 1987/88 bis 1990/91 verbrachte er bei den Detroit Red Wings.

Chabot wechselte nach Mailand in die italienische Alpenliga. 1992/93 wechselte er nach Deutschland und heuerte bei den Preussen Berlin an bis zur Saison 96/97. 1997 bestritt er das Schweizer Playoff-Finale mit dem EV Zug, danach zog es ihn zu den Frankfurt Lions. Nach drei Jahren in Frankfurt ging er zu den Eisbären Berlin, bei denen er nach einer Saison im Sommer 2001 seine aktive Karriere auch beendete. Chabot absolvierte außerdem elf Spiele für Team Canada.

2001 wurde er Cheftrainer der Hull Olympiques in der kanadischen Juniorenliga QMJHL. 2002 wechselte er auf den Posten des Assistenz-Trainers und gehörte der Mannschaft bis 2005 an, die zwischenzeitlich in Gatineau Olympiques umbenannt wurde. Im Februar 2006 verpflichteten ihn die Acadie-Bathurst Titan aus der QMJHL, die er im selben Jahr ins Halbfinale der Playoffs führen konnte.

Von Juli 2007 bis zum Saisonende 2008/09 war er gemeinsam mit Gerard Gallant und Daniel Lacroix Assistenztrainer bei den New York Islanders in der NHL.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]