John Haltiwanger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Couch Haltiwanger (* 1955) ist ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Hochschullehrer.

Werdegang, Forschung und Lehre[Bearbeiten]

Haltiwanger studierte angewandte Wirtschaftsmathematik an der Brown University, an der er 1977 als Bachelor of Science graduierte. Anschließend ging er an die Johns Hopkins University, an der er 1981 seinen Ph.D. in Wirtschaftswissenschaften errang.

Seinen ersten Lehrauftrag nahm Haltiwanger zwischen 1981 und 1986 als Assistant Professor an der University of California, Los Angeles wahr, es folgten bis 1987 und daran anknüpfend bis 1990 Anstellungen als Associate Professor an der Johns Hopkins University respektive der University of Maryland. Dort wurde er anschließend zum ordentlichen Professor berufen.

Im Fokus von Forschung und Lehre Haltiwanger steht insbesondere die Auseinandersetzung mit der Entstehung und der Vernichtung sowie die Fluktuation von Arbeitsplätzen. Dabei setzt er sich auch mit Produktivität und Investitionen rund um Beschäftigung auseinander.

Haltiwanger ist Mitglied der American Economic Association, der Econometric Society und der American Statistical Association. Seit 2001 ist er Research Fellow des Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit.

Werke[Bearbeiten]

Die folgende Auflistung gibt von Haltiwanger veröffentlichte Bücher wieder, zudem hat er zahlreiche Zeitschriftenartikel und Arbeitspapiere verfasst.

Weblinks[Bearbeiten]