John Lund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Lund (* 6. Februar 1911 in Rochester, New York; † 10. Mai 1992 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Lund wurde als Sohn eines Norwegers geboren und übernahm zunächst kleinere Jobs, ehe er in den 1930er-Jahren bei einer Werbeagentur eine feste Anstellung fand. Zur Schauspielerei kam er durch Zufall: Während seiner Arbeit in der Werbeagentur empfahl ein Freund Lund für eine Rolle in einem Werbespot zur Weltausstellung 1939 in New York; nach dem Dreh des Werbespots begann sich Lund für Theater und Film zu interessieren. Im Jahr 1941 debütierte er in dem Shakespeare-Stück Wie es euch gefällt am Broadway. Für das Broadway-Stück New Faces of 1943 schrieb er das Drehbuch. Endgültige Anerkennung brachte ihm 1945 das Stück The Hasty Heart, welches ihn auch für Hollywood interessant machte. Lund arbeitete ferner regelmäßig für das Radio, etwa in der Radioserie Chaplain Jim.

Seine erste Kinorolle – es war eine Doppelrolle – übernahm Lund 1946 in dem Filmdrama Mutterherz an der Seite von Olivia de Havilland. Den endgültigen Durchbruch erlangte er mit seiner Rolle in dem Billy Wilder-Film Eine auswärtige Affäre, in welchem er neben Marlene Dietrich und Jean Arthur die männliche Hauptrolle spielte. Ein weiterer großer Erfolg war im selben Jahr der Film Die Nacht hat tausend Augen. Hier spielte er an der Seite von Edward G. Robinson und Gail Russell eine der Hauptrollen. John Lund erhielt einen langjährigen Vertrag bei den Paramount-Studios, er spielte in der Folgezeit zahlreiche wichtige Rollen an der Seite vor allem weiblicher Stars, ohne selbst den Sprung zu einem der führenden Hollywood-Stars zu schaffen. In den 50er-Jahren drehte Lund eine Reihe von erfolgreichen Filmen, darunter als spröder Verlobter von Grace Kelly im Filmmusical Die oberen Zehntausend. wo er als Liebesrivalen Bing Crosby und Frank Sinatra hat. In den Jahren 1952 bis 1954 war John Lund vornehmlich für das Radio tätig. Er hatte hier einen Vertrag bei der CBS-Radioshow Yours Truly, Johnny Dollar. Mitte der 60er-Jahre kehrte Lund nach insgesamt 28 Kinofilmen der Schauspielerei den Rücken. Anschließend war er mit Erfolg als Geschäftsmann in der Gegend um Los Angeles tätig.

Von 1950 bis 1959 war Lund der Vizepräsident der Schauspielergilde. Von 1942 bis zu ihrem Tod 1982 war er mit dem Model Marie Lund verheiratet. John Lund verstarb 1992 im Alter von 81 Jahren.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1946: Mutterherz (To Each His Own)
  • 1947: Pauline, laß das Küssen sein (The Perils of Pauline)
  • 1947: Mädchen für Hollywood (Variety Girl)
  • 1948: Eine auswärtige Affäre (A Foreign Affair)
  • 1948: Die Nacht hat tausend Augen (Night Has a Thousand Eyes)
  • 1948: Miss Tatlock's Millions
  • 1949: Bride of Vengeance
  • 1949: My Friend Irma
  • 1950: Entgleist (No Man of Her Own)
  • 1950: Irma im goldenen Westen (My Friend Irma Goes West)
  • 1950: Die Venus verliebt sich (Duchess of Idaho)
  • 1951: SOS – zwei Schwiegermütter (The Mating Season)
  • 1951: Darling, How Could You!
  • 1952: Steel Town
  • 1952: Die Schlacht am Apachenpaß (The Battle at Apache Pass)
  • 1952: Rivalen im Sattel (Bronco Buster)
  • 1952: Just Across the Street
  • 1953: Am Tode vorbei (Woman They Almost Lynched)
  • 1953: Serenade in Rio (Latin Lovers)
  • 1955: Die weiße Feder (White Feather)
  • 1955: Fünf Revolver gehen nach Westen (Five Guns West)
  • 1955: Der Speer der Rache (Chief Crazy Horse)
  • 1956: Battle Stations
  • 1956: Die oberen Zehntausend (High Society)
  • 1956: Die Todesschlucht von Laramie (Dakota Incident)
  • 1957: Affair in Reno
  • 1960: Auf schrägem Kurs (The Wackiest Ship in the Army)
  • 1962: … gefrühstückt wird zu Hause (If a Man Answers)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]