Joseph Warmuth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joseph Warmuth (* 28. Februar 1834 in Geldersheim bei Schweinfurt; † 8. Juni 1903 in Geldersheim) war ein unterfränkischer Landwirt und Mitglied des Reichstags des Deutschen Kaiserreichs.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joseph Warmuth war Landwirt und Hofbesitzer in Geldersheim, einem Dorf in der Nähe von Schweinfurt in Unterfranken. Von 1881 bis 1884 war er Reichstagsabgeordneter für den Wahlkreis Unterfranken 5 (Schweinfurt, Haßfurt, Ebern). Im Reichstag schloss er sich keiner Fraktion an, hospitierte jedoch in der Fraktion der Liberalen Vereinigung.[1]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fritz Specht, Paul Schwabe: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1903. Eine Statistik der Reichstagswahlen nebst den Programmen der Parteien und einem Verzeichnis der gewählten Abgeordneten. 2. Auflage. Verlag Carl Heymann, Berlin 1904, S. 213.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]