Jules Bonnet (Fotograf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Selbstporträt Bonnets

Jules Bonnet (* 4. September 1840; † 23. September 1928 in Luzern) war ein Fotograf. Er stammte aus St. Germaine in Frankreich, war aber in der Schweiz tätig. Er schuf vor allem Porträtaufnahmen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jules Bonnet eröffnete am 31. Mai 1863 ein Fotoatelier in der Äusseren Weggisgasse 53[1] in Luzern, wo sich auch die Buchbinderei seines Vaters Julius Bonnet befand. 1872 verlegte er es in die Zürcherstrasse, wo er auch Souvenirs wie Holzschnitzereien etc. an Touristen verkaufen konnte.

1890 verlor er seine Frau, kurz danach auch seine Tochter. Daraufhin brach er im März 1891 seelisch zusammen. Auch nach einem Klinikaufenthalt war er nicht mehr arbeitsfähig. Sein Atelier wurde in der Folge verpachtet und von den Fotografen Josef Zelger, Friedrich Girard und J. Husser & fils genutzt. 1896 ging das Atelier in den Besitz von Caspar Hirsbrunner über. Bonnet verarmte. Er starb im Alter von 88 Jahren im Männerheim «Eichhof», nachdem er schon 1925 als ältester Bürger Luzerns geführt worden war.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonnet fotografierte unter anderem Richard Wagner, Friedrich Nietzsche und Lou Andreas-Salomé. Fotografien Bonnets befinden sich im Staatsarchiv des Kantons Nidwalden, im Staatsarchiv Uri, in der Kantonsbibliothek Vadiana, im Musée historique de Vevey, im Verkehrshaus der Schweiz, der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern und in der Bibliothèque cantonale et universitaire Fribourg.

2004 fand im Museum im Bellpark in Kriens die Ausstellung Jules Bonnet. Fotoatelier zwischen Folterkammer und gepinselten Firnen statt. Bilder Bonnets waren auch in mehreren Gruppenausstellungen zu sehen; zu seinen Lebzeiten etwa im Rahmen der Kantonalen Gewerbeausstellung 1893 in Luzern, später bei den Ausstellungen Arbeit. Fotografien 1860–2015 im Schweizerischen Nationalmuseum und Im Bild. Historische Fotos kombiniert mit alten und zeitgenössischen Objekten im Historischen Museum Obwalden in Sarnen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jules Bonnet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jana Avanzini, Der Luzerner, der Stadt-Indianer und Nietzsche fotografierte, 4. April 2018 auf www.zentralplus.ch
  2. Markus Schürpf, Bonnet, Jules auf www.foto-ch.ch