Julia Wenzl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Julia Wenzl
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Februar 1990
Geburtsort Gießen, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscheDeutsche deutsch
Körpergröße 1,74 m
Spielposition Rückraum links
  Rückraum rechts
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
00000000 DeutschlandDeutschland TV Hüttenberg
0000–2005 DeutschlandDeutschland TV Lützellinden
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2005–2007 DeutschlandDeutschland Thüringer HC
2007–2018 DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland
DeutschlandDeutschland DHB-Juniorinnen
3 (05)[1]
54 (124)

Stand: 30. August 2018

Julia Wenzl (* 3. Februar 1990 in Gießen) ist eine ehemalige deutsche Handballspielerin.

Julia Wenzl spielte in ihrer Jugend für den TV Hüttenberg und den TV Lützellinden. 2005 wechselte sie dann in das Handball-Internat des Thüringer HC. Mit dem Verein wurde sie 2006 und 2007 Deutscher B-Jugendmeister. Weiterhin gab Wenzl im Trikot der Damenmannschaft vom THC ihr Debüt in der Bundesliga.[2] Ab 2007 spielte sie für den VfL Oldenburg, mit dem sie den DHB-Pokal und den Challenge Cup gewann. Zur Saison 2009/10 wollte Wenzl zu den Rhein-Main Bienen wechseln, jedoch blieb sie in Oldenburg, da die Sulzbacher Insolvenz angemeldet hatten. Nach der Saison 2017/18 beendete sie ihre Karriere.[3]

Julia Wenzl gehörte dem erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft an. Zuvor spielte sie in der DHB-Juniorinnennationalmannschaft.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • B-Jugend-Meisterin 2006, 2007
  • Challenge Cup 2008
  • DHB-Pokal 2009, 2012, 2018
  • Supercup-Gewinnerin 2009
  • Juniorinnen-Weltmeisterin 2008
  • 7. Platz, Juniorinnen-Weltmeisterschaft 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.handball-world.com: Bundestrainer Jensen benennt WM-Aufgebot, abgerufen am 13. November 2013
  2. www.hbf-info.de: Julia Wenzl wechselt zu Rhein-Main Bienen, abgerufen am 18. April 2018
  3. handball-world.news: Personalkarussell in Oldenburg dreht sich: Zwei Verlängerungen und zwei Abgänge vom 14. Februar 2018, abgerufen am 14. Februar 2018
  4. DHB-Juniorinnenkader (Memento vom 19. November 2010 im Internet Archive)