Juri Borissowitsch Pantjuchow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SowjetunionSowjetunion Juri Pantjuchow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. März 1931
Geburtsort Kolomna, Russische SFSR
Todesdatum 22. Oktober 1981
Sterbeort Moskau, Russische SFSR
Größe 175 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1949–1951 Krylja Sowetow Moskau
1951–1953 WWS MWO Moskau
1953–1961 ZDSA Moskau
1961–1962 SKA Leningrad

Juri Borissowitsch Pantjuchow (russisch Юрий Борисович Пантюхов; * 15. März 1931 in Kolomna; † 22. Oktober 1981 in Moskau) war ein russisch-sowjetischer Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst spielte Pantjuchow Bandy beim Dynamo Moskau, ehe er zum Eishockeyspiel wechselte.[1]

Während seiner Karriere spielte Juri Pantjuchow bei Krylja Sowetow Moskau, WWS Moskau und ZSKA Moskau. Insgesamt erzielte er 121 Tore in 230 Spielen in der sowjetischen Liga. In der Saison 1961/62 ließ er seine Karriere beim SKA Leningrad ausklingen. Nach seinem Karriereende arbeitet er als Trainer beim SKA MWO, bei der Sportlotterie und im Management des Sportklubs Zenit.

Im Oktober 1982 verstarb Juri Pantjuchow und wurde auf dem Danilow-Friedhof in Moskau beigesetzt.[2]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Januar 1955 stand Juri Pantjuchow in einem Spiel gegen Schweden zum ersten Mal für die sowjetische Nationalmannschaftauf dem Eis. Seine internationale Karriere wurde mit der Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 1956 gekrönt. Als Würdigung dieses Erfolgs wurde er anschließend als Verdienter Meister des Sports ausgezeichnet.

Am 15. März 1959 bestritt er sein letztes Länderspiel. Für die Nationalmannschaft erzielte er insgesamt 32 Tore in 68 Länderspielen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowjetunion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1957 Sowjetischer Vizemeister mit ZSK MO Moskau
  • 1958 Sowjetischer Meister mit ZSK MO Moskau
  • 1959 Sowjetischer Meister mit ZSK MO Moskau
  • 1960 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1961 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1961 Sowjetischer Pokalsieger mit ZSKA Moskau

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille bei der Europameisterschaft
Silbermedaille bei der Europameisterschaft
Goldmedaille bei der Europameisterschaft
Goldmedaille bei der Europameisterschaft

Statistik International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM Resultat
1956 UdSSR Olympia 7 1 0 1 10 Gold medal.svg Goldmedaille
1957 UdSSR WM 6 7 4 11 0 Silver medal.svg Silbermedaille
1958 UdSSR WM 7 2 3 5 0 Silver medal.svg Silbermedaille
1959 UdSSR WM 8 3 2 5 4 Silver medal.svg Silbermedaille

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Состав от А до Я – Профессио. In: cska-hockey.ru. Abgerufen am 18. Juli 2016.
  2. Пантюхов Юрий Борисович – &#. In: sport-strana.ru. Abgerufen am 18. Juli 2016 (russisch).