Kōta Mizunuma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kōta Mizunuma
Personalia
Geburtstag 22. Februar 1990
Geburtsort Yokohama, Präfektur KanagawaJapan
Größe 176 cm
Position Rechtsaußen
Junioren
Jahre Station
0000–2007 Yokohama F. Marinos
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2012 Yokohama F. Marinos 29 0(0)
2010–2011 → Tochigi SC (Leihe) 50 0(7)
2012 → Sagan Tosu (Leihe) 33 0(5)
2013–2015 Sagan Tosu 91 (15)
2016–2017 FC Tokyo 17 0(1)
2016 → FC Tokyo U23 (Leihe) 9 0(3)
2017 → Cerezo Osaka (Leihe) 24 0(3)
2018–2019 Cerezo Osaka 58 0(8)
2020– Yokohama F. Marinos 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2005–2007 Japan U17 11 0(6)
2007–2008 Japan U19 11 0(4)
2009 Japan U20 3 0(1)
2010 Japan U21 7 0(2)
2011–2012 Japan U23 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 29. Februar 2020

Kōta Mizunuma (jap. 水沼 宏太, Mizunuma Kōta; * 22. Februar 1990 in Yokohama, Präfektur Kanagawa) ist ein japanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kōta Mizunuma erlernte das Fußballspielen in der Jugendmannschaft der Yokohama F. Marinos. Hier unterschrieb er 2008 auch seinen ersten Profivertrag. Der Verein aus Yokohama, einer Stadt in der Präfektur Kanagawa, spielte in der höchsten Liga des Landes, der J1 League. Von Juli 2010 bis Januar 2012 wurde er an den Tochigi SC ausgeliehen. Mit dem Verein aus Utsunomiya spielte er 50-mal in der zweiten Liga, der J2 League. Direkt im Anschluss wurde er an den Erstligaaufsteiger Sagan Tosu nach Tosu ausgeliehen. Nach Ende der Ausleihe wurde er Anfang 2013 von dem Erstligisten fest verpflichtet. 2016 nahm ihn der Ligakonkurrent FC Tokyo unter Vertrag. Die erste Mannschaft spielte in der ersten Liga, die U23-Mannschaft spielte in der dritten Liga, der J3 League. 2016 wurde er neunmal in der U23 eingesetzt. 2017 spielte er auf Leihbasis beim Erstligisten Cerezo Osaka in Osaka. Hier stand er mit dem Klub im Finale des J. League Cup und des Emperor's Cup. Im Endspiel des J. League Cup gewann man 2:0 gegen Kawasaki Frontale, im Endspiel des Emperor's Cup siegte man mit 2:1 gegen die Yokohama F. Marinos. Nach der Ausleihe wurde er von Osaka fest verpflichtet. 2018 gewann er mit Osaka den Supercup. Hier besiegte man den japanischen Meister Kawasaki Frontale mit 3:2. Sein ehemaliger Verein Yokohama F. Marinos nahm ihn ab Anfang 2020 wieder unter Vertrag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2005 bis 2012 spielte Kōta Mizunuma in den verschiedenen Juniorenmannschaften von Japan.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cerezo Osaka

Sieger: 2017
Sieger: 2017
Sieger: 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]