Kanuslalom-Weltmeisterschaften 1985

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 19. Kanuslalom-Weltmeisterschaften fanden 1985 vom 12. bis 16. Juni im Augsburger Eiskanal statt. Nach 1957 war Augsburg zum zweiten Mal Austragungsort der Weltmeisterschaften. Teilnehmer aus 20 Nationen nahmen an den Wettbewerben teil.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canadier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event Gold Zeit (s) Silber Zeit (s) Bronze Zeit (s)
C-1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Hearn 223,21 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Lugbill 235,91 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Martyn Hedges 240,30
C-1 Team Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
David Hearn
John Lugbill
Kent Ford
282,99 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Gerald Moos
Andreas Kübler
Ulrich Weber
308,71 PolenPolen Polen
Edward Florian
Piotr Sarata
Adam Pietrasik
340,07
C-2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Stephan Küppers
Thomas Klein-Impelamnn
267,15 FrankreichFrankreich Frankreich
Pierre Calori
Jacques Calori
272,51 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Günther Wolkenaer
Fredi Zimmermann
273,63
C-2 Team TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Jiří Rohan & Miroslav Šimek
Miroslav Hajdučík & Milan Kučera
Miksa & Jiri Decastelo
329,11 FrankreichFrankreich Frankreich
Pierre Calori & Jacques Calori
Emmanuel del Rey & Thierry Saidi
Michel Saidi & Jerome Saval
380,55 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Charles Harris & John Harris
Lecky Haller & Fritz Haller
Paul Grabow & Mike Garvis
384,03

Kajak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event Gold Zeit (s) Silber Zeit (s) Bronze Zeit (s)
K-1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Fox 210,56 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Peter Micheler 220,60 TschechoslowakeiTschechoslowakei Lubos Hilgert 221,07
K-1 Team Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Peter Micheler
Toni Prijon
Jürgen Kübler
248,62 FrankreichFrankreich Frankreich
Christophe Prigent
Pascal Marinot
Manuel Brissaud
258,22 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Marjan Štrukelj
Janez Skok
Jernej Abramic
264,75

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kajak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event Gold Zeit (s) Silber Zeit (s) Bronze Zeit (s)
K-1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Margit Messelhäuser 258,69 FrankreichFrankreich Marie-Francoise Grange 261,18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gail Allan 264,26
K-1 Team FrankreichFrankreich Frankreich
Sylvie Arnaud
Marie-Francoise Grange
Myriam Jerusalmi
382,24 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland
Gabi Schmid
Margit Messelhäuser
Ulla Steinle
392,41 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Elizabeth Sharman
Gail Allan
Karen Davies
457,66

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 3 3 1 7
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 1 1 4
3 FrankreichFrankreich Frankreich 1 4 - 5
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 - 3 4
5 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1 - 1 2
6 PolenPolen Polen - - 1 1
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien - - 1 1
Gesamt 8 8 8 24

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manfred Seifert: Sport85. Ein Jahrbuch des DDR-Sport. Sportverlag Berlin, Berlin 1985, ISBN 3-328-00129-8, S. 255–256.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]