Kartoffelsuppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sächsische Kartoffelsuppe mit Grillwürstchen
Alt-Wiener Erdäpfelsuppe mit Gemüse und Speck
Grumbeersupp un Quetschekuche (Kartoffelsuppe und Zwetschgenkuchen)

Kartoffelsuppe (in Österreich und Teilen Bayerns Erdäpfelsuppe) ist eine Suppe der traditionellen deutschen und österreichischen Küche. Ihre Hauptzutat sind Kartoffeln. Ist die Konsistenz relativ dickflüssig, spricht man von einem Eintopf.

Zubereitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine Reihe verschiedener Rezepte und die Zubereitung ist regional sehr unterschiedlich. Die Kartoffeln werden, eventuell zusammen mit anderen Gemüsen, wie zum Beispiel Möhren, Sellerie und Zwiebeln, in Salzwasser oder in Fleischbrühe gekocht.

Dabei wird vorwiegend das jeweils jahreszeitlich erhältliche Gemüse verwendet. Nach dem Garprozess werden die Kartoffeln püriert oder mit einem Kartoffelstampfer kleingestampft. In die Suppe kommen je nach Rezept gebratene Speckwürfel oder gebratene Zwiebeln und frische Petersilie. Als Gewürze werden unterschiedliche Kräuter und Paprika und Pfeffer verwendet.

Zur Kartoffelsuppe reicht man oft Bockwurst, Wiener Würstchen, Fleischklößchen, Leberwurst, Blutwurst, Jagdwurst oder andere Fleischarten oder Fleischzubereitungen.

Auch eine Scheibe Brot oder Semmeln werden oft als Beilage gereicht, zum Teil werden diese in die Suppe eingebrockt.

Regionales[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der badischen Küche, besonders in Südbaden und am mittleren Oberrhein - vermehrt im Karlsruher Raum ist Kartoffelsuppe zur Erntezeit der Zwetschgen (als Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen) eine regionale Spezialität. Auch in der Pfalz und im Saarland wird traditionell Grumbeersupp mit Quetschekuche oder auch Kartoffelsuppe mit Dampfnudeln gegessen. In Teilen Schwabens werden zu der Kartoffelsuppe Apfelküchla gegessen.

In einigen Regionen der Vorderpfalz und Rheinhessens nennt man eine Variante der Kartoffelsuppe auch „Saurie Brieh“ (saure Brühe). Dabei werden die mit Zwiebeln und Knoblauch kurz angerösteten Kartoffeln auf kleiner Flamme in klarer Schweinebrühe gekocht, bis sie sich aufgelöst haben.

Diese Art des Kochens entspricht der portugiesischen Caldo verde. Diese sämige Suppe wird mit Essig abgeschmeckt und mit einem Löffel gerösteter Blut- und Leberwurst serviert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kartoffelsuppe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Kartoffelsuppe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen